Vor einigen Tagen wurde eine Statistik bezüglich der Zahlen von Verstorbenen veröffentlicht. Dort ist auch vermerkt, wie viele Menschen an Covid-19Coronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann. gestorben sind. Die Statistik passt den CovidiotenCovidioten Als Covidioten werden Personen bezeichnet, die leugnen, dass die Corona-Pandemie sowie die Corona-Krankheit (Covid-19) existieren. Oft werden Querdenker auch so bezeichnet, da sie im Prinzip ins gleiche Horn blasen. nicht, da sie zeigt, dass mehr Menschen gestorben sind.

Um für ihre Verharmlosung, wie sie es schon vor Beginn der CoronaCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann.-PandemiePandemie Eine Pandemie bezeichnet eine weltweite kursierende, (hoch) infektiöse Krankheit. machten, müssen sie sich etwas einfallen lassen, denn die Zahlen belegen eindeutig, dass die sogenannte Übersterblichkeit eingetroffen ist.

Die Sterblichkeit sagt aus, wie viele Personen auf die erfassten Personen verstorben sind. Meist wird dies ins Verhältnis zu 100 000 Personen berechnet.
Übersterblichkeit besteht, wenn in vergleichbaren Zeiträumen mehr verstorben sind.
Untersterblichkeit besteht, wenn in vergleichbaren Zeiträumen weniger verstorben sind.

Auf 100 000 Verstorbene kamen 50 Personen mehr, die kausalkausal Ursächlich, wegen einer bestimmten Ursache an CovidCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann. oder dessen Folgen verstorben sind.
Diese zu beklagenden fünfzig Personen kommen aber zu den „anderen“ Verstorbenen hinzu.
Theoretisch also die Anzahl der „nicht an Covid Verstorbenen“ + 50 „an Covid Verstorbene“.
Daran gibt es eigentlich nichts zu deuteln.

Das sollte man meinen!

Die Covidioten stellen es anders dar.

Sie erkennen ja nicht an, dass es die Corona-Pandemie überhaupt gibt.
Wenn sie es tun, dann ist Covid in ihren engen Gedanken nur eine starke ErkältungGrippaler Infekt Der grippale Infekt, auch Erkältung genannt, ist eine größtenteils harmlose Erkrankung der oberen Atemwege. Er ist meistens nach ein paar Tagen ausgestanden. Er hat nichts mit einer Grippe (Influenza) zu tun., wobei sie bei „Erkältung“ und „Grippe“ keinen Unterschied machen.
Dies zeigt, dass sie keine Ahnung von dem haben, worüber sie reden.

Bei ihnen sind die 50 kausal „an Covid Verstorbenen“ nur „mit Covid“, „eines natürlichen Todes“ oder „durch etwas anderes“ Verstorbene, was sehr tief blicken lässt.

Zudem erkennen sie nicht an, dass die an Covid Verstorbenen zu den anderen hinzuaddiert werden müssen.

Sie relativieren wieder mit ihren dumm-dämlichen Argumenten, dass alles nicht so schlimm sei.

Sie relativieren und fantasieren sich pseudo-mathematische Definitionen zusammen, die weder Hand noch Fuß haben und berechnen irgendeinen Quatsch, den nur sie „verstehen“ und sagen dann, dass alles nicht schlimm sei. 

Sie behaupten sowieso, dass es Covid nicht gäbe. Also können auch keine Menschen daran verstorben sein. 

Folglich gibt es auch keine Übersterblichkeit.

Die Covidioten verstehen nicht mal die Grundzüge von Mathematik.

In Sachen Menschlichkeit sind sie allerdings die größten Verlierer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gedanken