Nicht nur, seitdem es die Ausgangsbeschränkungen bezüglich der Eindämmung von Corona gibt, kursieren wirre Thesen.

Das Gemeinsame an diesen sogenannten „Verschwörungstheorien“ ist, dass sie nah an der Realität sind, aber nicht bewiesen werden können.
Die Anhänger wollen dies auch nicht, da sie davon überzeugt sind, dass sie als Einzige wissen, was passiert, auch wenn alle anderen deren Quatsch nicht glauben.

Sie sind Eingeweihte und die Anderen manipuliert und desinformiert. Sie werden auch extra kleingehalten.

Man soll es nicht für möglich halten und auch nicht überrascht sein, dass es Verschwörungen um die Corona-Krise gibt, die irgendwie nicht neu klingen, aber trotzdem einen tiefen Einblick in das Konstrukt „Verschwörungstheorie“ gewährt.

Um die Entstehung des Corona-Virus, Variante 2019, ranken sich mindestens zwei Thesen.
Die USA oder China sind schuld, je nachdem.

China:
Variante 1: Das Militär hat es erschaffen, um die Weltbevölkerung zu dezimieren.
Variante 2: Forscher haben es entdeckt, haben damit herumexperimentiert und durch Unachtsamkeit ist es verbreitet worden.
Um dies zu vertuschen, wird behauptet, dass Wissenschaftler es so darstellten, es sei von einer Fledermaus – Java-Hufeisennase – auf Gürteltiere übergegangen und dann Menschen infiziert habe.

USA:
Die USA sind schon länger böse auf China, weil China den Weltmarkt mit Produkten überschwemmt und die Wirtschaft anderer Länder dadurch Schaden erleidet, weil Chinas Produkte billiger sind und sie folglich jeder kauft.
Die USA haben ein Virus entwickelt, das sie auf dem Markt in Wuhan versprüht haben, um der wachsenden Wirtschaftsmacht China Schaden zuzuführen.

Dies ist nicht beweisbar und es gibt auch keine Fakten dagegen.

Darauf basieren Verschwörungstheorien. Nichts kann wirklich bewiesen oder entkräftet werden.

Es geht noch weiter.

Die Regierungen haben richtig reagiert und haben Ausgangsbeschränkungen und Kontaktverbote angeordnet.
Wenn weniger Menschen unterwegs sind, können sich nicht mehr so viele treffen und gegenseitig anstecken.
Die Verschwörungstheoretiker wittern hier mehr.

Das ist laut ihnen die erste Stufe einer schon lange vorbereiteten Diktatur. Die Menschen sollen langsam darauf vorbereitet werden, interniert zu werden.
Dies geschehe alles, um die „Neue Weltordnung“ einzurichten.

Dieses Konstrukt, auch abgekürzt „NWO“, kann niemand beschreiben.
Es scheint in den Augen der Verschwörungstheoretiker so etwas zu sein wie ein weltumspannender Nationalsozialismus.
Schwache, Kranke und welche, die sich nicht systemkonform verhalten, werden interniert und umerzogen oder eliminiert.
Die Wahrheit wird permanent vertuscht und unterdrückt.

Die „NWO“ mache die Reichen reicher und die Armen ärmer.
Irgendwann gibt es nur noch Reiche, die sich permanent bereichern und Sklaven (die ehemals Armen), die gerade soviel zum Leben haben, dass ihre Arbeitsfähigkeit nicht leidet, da sie ja arbeiten müssen, damit die Reichen reicher werden.

Man muss schon ziemlich jenseits der Realität stehen, um so etwas zu vermuten.

Dies war nur ein ganz kleiner Einblick in Verschwörungstheorien.
In diesen geht es nur um die Hintergründe der Corona-Krise.

Eine Antwort auf Verschwörungen um die Corona-Krise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gedanken