Falschmeldungen – auch „Fake-News“ genannt – kursieren leider immer öfter.
Allerdings ist nicht alles, was nicht korrekt ist, sind „Fake-News“.

Was sind Falschnachrichten?

Bei Falschnachrichten handelt es sich um gezielte Verbreitung von Lügen oder bewussten Falschinformationen.

Besipiel:
Ein Mobilfunkunternehmen benutzt das schnelle 5G-Netz dazu, um Corona-Forschung voranzutreiben.
Eine Nachrichtenseite behauptet, dass das Corona-Virus über 5G übertragen wird.
Die unten sind eindeutig „Fake-News“, weil willentlich etwas falsch wiedergegeben wird.

Was ist inkorrektes Wiedergeben?

Beispiel:
Ministerin Klöckner fordert, dass Hundezüchter eine Strafe bekommen sollen, wenn sie den die Hunde nicht mindestens zwei Stunden ausführen.
Eine Nachrichtenagentur etwas falsch verstanden und berichtet, darüber, dass Hundebesitzer mit ihren Hunden am Tag zwei Stunden Gassi gehen müssen, gegen Strafandrohung.
Dies hat nichts mit „Fake-News“ zu tun, sondern ist falsche Wiedergabe.

Das Thema „Fake-News“, Falschmeldungen, Zeitungsenten und ähnliches sind ein nicht einfaches Thema.

Es kommt immer auf die Blickrichtung an, in die man recherchiert und wie man recherchiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gedanken