„Viele diskriminieren sich selbst“, sagte Hassan auf meine Bemerkung, dass ich nicht verstünde, dass manche Ausländer hervorheben, Deutsche hätten mehr Recht als sie.

Er erklärte es mir anhand eines Erlebnisses mit Freunden.
Für eine Familienfeier sollte eine Agentur beauftragt werden. Zur Besprechung trafen erst die Männer ein.
Es wurde schon einiges in lockerer Atmosphäre besprochen.
„Wir haben uns die ganze Zeit gefragt“, berichtet Hassan, „wie die Leute von der Agentur reagieren würden, wenn unsere Frauen hereinkommen. Schließlich trugen sie Kopftücher.“

Sie hätten ein Problem gehabt und meinten, die Leute von der Agentur könnten etwas sagen.
Als die Frauen dann kamen, gab es keine Reaktion bezüglich der Kopftücher.

„Manche Menschen erwarten ein, dass sie diskriminiert werden“, meinte Hassan, „Es gibt Diskriminierung, aber nicht in dem Maße wiemanche es glauben. Manche hören eben von Diskriminierung und beziehen sie auf sich, dass sie davon getroffen würden.“

Er wollte damit sagen, dass es Diskriminierung gäbe, und dass siese mache treffen würde, doch das sie nicht generell so.

„Manche diskriminieren sich selbst“, sagte Hassan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gedanken