Die selbsternannten „Querdenker“ mit dem Zusatz „711“ bieten jetzt laut eigenem Bekunden „Deeskalationsteams für die Presse“ an. Hochoffiziell bezieht man sich auf ein 37-minütiges Video der Reporterin Dunja Hayali, die durch die Massen ging und aufzeigte, was dort los war.

In dem Video wird als erstes gesagt, dass die Demonstration am 1.8.2020 in Berlin friedlich, wunderschön et cetera gewesen sei.
Dann tut es dem Protagonisten leid, dass die ZDF-Reporterin Dunja Hayali sich nicht wohlgefühlt habe.
Direkt kommt dann die „ganz tolle Idee“, dass man für solche Leute ein Deeskalationsteam von den sogenannten „Querdenkern“ bereitstelle, damit Journalisten sich wieder wohlfühlen und die friedvolle Atmosphäre genießen könnten.

Die Journalisten würden von den Desskalationsteams herumgeführ, betreut und beschützt. Man zeigt ihnen, worüber es sich lohne zu berichten und was man berichten solle.

Alles unter dem Deckmantel der Deeskalation!

Journalisten, mit denen die Verantwortlichen kommunizieren, müssen im Vorfeld der Veranstaltung eine Erklärung unterzeichnen, in der sie bestätigen, objektiv und wahrheitsgemäß zu berichten. In der Erklärung wird auch darauf hingewiesen, dass Reporter von ARD, SWR und „ZEIT online“ nicht erwünscht seien, da sie die Berichterstattung verzerrten.

Genau in dieses Horn bläst nun der Protagonist in dem Video.

Anstatt sich von Gewalttätetern, Pöblern und dergleichen in den eigenen Riehen zu distanzieren, wird auf die Presse eingeprügelt.

Ein Team des Fernsehmagazins Kontraste musste übrigens die Dreharbeiten abbrechen, weil dessen eigene Sicherheitsleute nicht mehr die Sicherheit gewähren konnten.

Nun kommen die „Querdenker“ also mit betreuter Berichterstattung für die Presse.

Jeder Klardenkende kann sich ausmalen, was die „Querdenker“ eigentlich wirklich wollen.

Eine Verknüpfung – (Hyper‑) Link – zu dem oben angesprochenen Video habe ich extra nicht gesetzt, denn ich unterstütze keine Scheinheiligkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gedanken