Am 11.1.2021 wurde bekannt, dass sich Mitarbeiter bei einem nahe gelegenen Klinikum Impfungen erschlichen hatten.
Nachdem baden-württembergs Gesundheitsminister Manfred Lucha involviert wurde, hielten sich die Impfdrängler zurück, aber nicht lange.

Nun wurde wieder ein Fall bekannt von einer Person, die sich als Erste einen Impftermin erschlichen hatte.
Die Verwaltungsangestellte war vor einigen Jahren in der Notaufnahme gewesen und hatte behauptet, sie hätte deswegen ein Anrecht zur Prioriisierungsgruppe 1 laut Liste der ständigen Impfkommission zu gehören.
Dies war eindeutig eine Lüge, mit der sie sich eine ImpfungImpfstoffe Mit Impfstoffen (sogenannte „Vakzine”) wird der (menschliche) Körper gegen Krankheiten immunisiert. erschlichen hatte.

In diesem Klinikum scheint es ja gang und gäbe zu sein, dass man sich Impftermine erschleicht, doch immer wieder kommt vieles ans Tageslicht.
Ein Arzt, der sich selbst einen Termin erschlichen hatte, wollte einen jungen Famulanten impfen lassen, da er ihn persönlich kannte.
Dies wurde vereitelt, weil sein Vorhaben publik wurde.

Nun hat die Verwaltungsangestellte einige Wochen die Füße stillgehalten und pro formaPro Forma Der Form halber, formhalber für andere Mitarbeiter der Notfall‑ und Fieberambulanz Termine besorgt, um sie ruhig zu halten, doch ihre egoistische Art brach wieder durch.
Ihrer Tochter, die Anfang zwanzig ist, wurde auch geimpft, obwohl diese jenseits von der Priorisierungsgruppe 3 gestanden hatte.
Die Aussage der Verwaltungsangestellten war, dass ihre über achtzig Jahre alten Eltern die Impfung bekommen hätten und angeblich ihre Tochter dabei war und „selbstverständlich“ mitgeimpft wurde.

Diese Impfung war noch weit vor der Öffnung der Liste der Ständigen Impfungkommission bezüglich des VakzinsImpfstoffe Mit Impfstoffen (sogenannte „Vakzine”) wird der (menschliche) Körper gegen Krankheiten immunisiert. von AstraZenecas.

Wie viele ImpfungenImpfstoffe Mit Impfstoffen (sogenannte „Vakzine”) wird der (menschliche) Körper gegen Krankheiten immunisiert. wohl noch „organisiert“ werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gedanken