Vor ein paar Tagen passierte bei einem Filmdreh mit Alec Baldwin eine Tragödie. Bei einer Szene löste sich ein Schuss, der eine Kamerafrau tödlich traf. Niemand kann sich bis jetzt erklären, wie das scharfe Geschoss in die Requisitenpistole kam.

Außer die selbsternannten „Erleuchteten“!

In (un)sozialen Onlinenetzwerken wird behauptet, dass die Kamerafrau einem PädophilenPädophilie Primäres sexuelles Interesse Erwachsener an Kindern, die noch nicht in der Pubertät sind. Kinderschändung, Kindesmissbrauch.-Ring auf der Spur gewesen sei und geplant habe, eine Dokumentation darüber zu drehen und zu veröffentlichen.
Kollegen, Bekannte und Freunde dementieren diese Darstellung.

Verschwörungstheoretiker fantasieren sich allerdings weiter diesen Unsinn zusammen und lassen nicht davon ab, zu behaupten, dass „Beweise“ vertuscht werden sollten.
Die zweite „HypotheseHypothese Von Widersprüchen freie, aber zunächst unbewiesene Aussage, Annahme (von Gesetzlichkeiten oder Tatsachen) als Hilfsmittel für wissenschaftliche Erkenntnisse“ der Halluzinierer geht davon aus, dass der Tod der Kamerafrau ein Schuss vor den Bug derer sein sollte, die an der Enthüllung über den Pädophilen-Ring mitrecherchiert hatten, quasi als „letzte Warnung“, sich herauszuhalten und zurückzuziehen.

Man kann davon ausgehen, dass Anhänger von „QAnonQAnon QAnon ist eine Verschwörungstheorie, in der – einfach gesagt – behauptet wird, dass sogenannte „geheime Eliten” Kinder foltern und danach töten, damit sie aus deren Blut ein Mittel (Adrenochrom) gewinnen können, das ihnen die „ewige Jugend” bringt. Diese „geheimen Eliten” wollen angeblich die Weltherrschaft.“ dahinterstecken.

Die QAnon-Verschwörungstheorie geht davon aus, dass sogenannte „geheime Eliten“ wie Prominente, Reiche und Politiker Kinder in Gefängnissen halten und sie foltern. Dann würde man ihnen das Blut abzapfen, um daraus einen „Stoff“ zu gewinnen, der langes oder ewiges Leben verspräche. Die „Eliten“ wollen die Welt zu ihrem egoistischen Vorteil ändern. Weil dies nicht in ein paar Jahren funktionieren kann, müssten sie eben länger leben, um ihre Ziele zu verwirklichen.
Der „Stoff“ mit dem Namen „AdrenochromQAnon QAnon ist eine Verschwörungstheorie, in der – einfach gesagt – behauptet wird, dass sogenannte „geheime Eliten” Kinder foltern und danach töten, damit sie aus deren Blut ein Mittel (Adrenochrom) gewinnen können, das ihnen die „ewige Jugend” bringt. Diese „geheimen Eliten” wollen angeblich die Weltherrschaft.“ – chemische Formel: Ⅽ9H9NO3 – kann synthetisch sehr billig hergestellt werden und wird als blutstillendes Mittel im medizinischen Bereich eingesetzt.
Warum man Kinder zur Gewinnung braucht, können die Anhänger dieses Schwachsinns nicht erklären beziehungsweise ignorieren diese Tatsache einfach, wenn man sie darauf anspricht.

Laut der Ermittlungsbehörde ist immer noch nicht klar, wie die scharfe Munition in die Requisitenpistole kam.

Dies nutzen die Verschwörungstheoretiker für ihre Zwecke aus und backen aus dieser Unklarheit ein Lügen-Brot.

Wie leicht QAnon-Anhänger zu täuschen sind, zeigt sich übrigens bezüglich des Ursprungsartikels über den tödlichen Schuss mit Bezug auf eine angebliche Verschwörung.
Die Nachrichtenseite, auf dem der Artikel zu finden ist, ist ein sogenannter „Fake-NewsFake-News Gezielt und absichtlich veröffentlichte oder platzierte Falschnachrichten-Generator“.
Diese Webseite ist als Scherz gedacht, auf der jeder seine eigenen FalschnachrichtenFake-News Gezielt und absichtlich veröffentlichte oder platzierte Falschnachrichten oder Gags veröffentlichen kann.
Der Artikel, der diese Behauptung aufstellte, ist übrigens als Satire mit Seitenhieb auf „QAnon“ gedacht.
Zu dumm nur, dass die QAnon-Anhänger dies nicht gemerkt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gedanken