Bei vielen Entscheidungen oder auch bei Gewinnspielen und Quizzen hört man oft „Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl!“. Wenn man richtig lag, kommt die Bemerkung: „Ich habe auf mein Bauchgefühl gehört.“ oder „Mein Bauchgefühl hat mich nicht im Stich gelassen.“

Worum handelt es sich eigentlich dabei?

Besonders bei „harten Nüssen“, also Quizfragen, bei denen man sich überhaupt nicht auskennt, verlassen sich viele – man beobachtet dies immer wieder im Fernsehen – auf ihr Bauchgefühl.
Hat die Person gewonnen, jubelt man und es kommt eben zu dem Spruch: „Mein Bauchgefühl lässt mich nie im Stich.“.
Passiert es anders als erwartet, schiebt irgendjemand bestimmt „Es hat nicht sollen sein.“ hinterher.

Es hört sich also an, als wüsste der „Bauch“ etwas, was man selbst nicht weiß.

Der Bauch kann aber nichts wissen, auch wenn man es heraufbeschwört.
Wenn man von etwas noch nichts gehört hat und keine Ahnung hat, hilft auch der Bauch nicht.
Auch das Vertrauen darauf, darauf zu vertrauen, dass man etwas „Richtiges“ emotional betrachtet, ergibt keinen Sinn. Der Bauch gilt ja als Sitz der Emotionen, auch wenn das wissenschaftlich nicht korrekt ist.

Das sogenannte „Bauchgefühl“ ist also ein Wunschdenken oder anders ausgedrückt esoterischerEsoterik Die Esoterik ist eine Pseudowissenschaft, die nur für einen begrenzten „inneren“ Personenkreis zugänglich ist und auf Fantasien und Fantastereien basiert. Sie ist zum Himmel schreiender realitätsferner Unfug. Quatsch. Man versucht seine Unwissenheit durch etwas zu ersetzen, dass es angeblich besser weiß.
Man verlagert einfach – wie in der EsoterikEsoterik Die Esoterik ist eine Pseudowissenschaft, die nur für einen begrenzten „inneren“ Personenkreis zugänglich ist und auf Fantasien und Fantastereien basiert. Sie ist zum Himmel schreiender realitätsferner Unfug. üblich – seine Verantwortung auf etwas Nicht-Existentes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gedanken