Leider haben sich viele Urlauber mit dem Corona-Virus angesteckt.
Urlaubsrückkehrer aus Risikogebieten müssen sich einem Corona-Test unterziehen.
Die Umgehensweise ist vielen nicht bekannt oder sie ignorieren dies.

Entweder kann man sich an Flughäfen, an Bahnhöfen oder an Autobahnen testen lassen. Alternativ kann man auch mit dem Hausarzt oder dem Gesundheitsamt Kontakt aufnehmen, um sich testen zu lassen.

Wenn man zurückkommt und einen Test hat machen lassen, muss man bis zum negativen Testergebnis erstmal in häuslicher Quarantäne bleiben. Bis zum Ergebnis – ob jetzt negativ oder positiv – besteht ja der Verdacht, man könne sich infiziert haben.
Infizierte können andere anstecken, weswegen man in häuslicher Quarantäne bleiben muss.

In Sindelfingen-Maichingen hatte ein Urlaubsrückkehrer über das Gesundheitsamt einen Corona-Test machen lassen.
Da der Test 48 bis 72 Stunden dauern kann, hatte sich der Mann gedacht, er könne bei seinem Fußballverein mittrainieren.

Er hat also die häusliche Quarantäne nicht eingehalten.

Dann kam heraus, dass er corona-infiziert war.
Nun sind alle Mannschaftskollegen ebenso wie er in (vorläufiger) Quarantäne.

Vielen schlagen nun verbal auf das Gesundheitsamt ein. Sie vergessen dabei, dass der Urlauber sich nicht an Regeln gehalten hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gedanken