Dietmar Schneidewind

Journalist und Fotograf

Leider steigen momentan, bedingt durch die zurückliegende Fußball-Europameisterschaft und der Urlaubszeit, wieder die Inzidenzzahlen bezüglich der CoronaCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann.-PandemiePandemie Eine Pandemie bezeichnet eine weltweite kursierende, (hoch) infektiöse Krankheit..
Die CovidiotenCovidioten Als Covidioten werden Personen bezeichnet, die leugnen, dass die Corona-Pandemie sowie die Corona-Krankheit (Covid-19) existieren. Oft werden Querdenker auch so bezeichnet, da sie im Prinzip ins gleiche Horn blasen. befürchten eine „Freiheitsberaubung ab dem Spätsommer“.

Es ist leider so, dass man glauben kann, die Menschheit habe nichts gelernt. Zwar sind vorerst die Zahlen der Neuinfektionen sehr tief gesunken, doch durch euphorisch herangetriebenen Öffnungen wurde leider das Gegenteil erreicht.

Die Gegner der Corona-Maßnahmen haben sich diese Öffnungen auf ihre Fahnen geschrieben und skandierten laut, dass die „Diktatur“ durch deren Einsatz dazu gezwungen worden sei.

Dass die Gesundheitsministerien und auch die WHOWHO Weltgesundheitsorganisation (World Health Organization) die Corona-Pandemie unterschätzt hatte, wird erst jetzt klar.
Das CoronavirusCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann. schläft nicht.
Dies hat auch nichts mit der hochansteckenden sogenannten „Delta-Variante“ zu tun, sondern dass man davon ausging, dass das Virus bald ausgerottet wäre.
Dazu noch die euphorische Haltung à la „Wir haben es geschafft.“ sowie das Bedürfnis vieler, endlich wieder (mehr) Freiheiten genießen zu können, hat viele leichtsinnig werden lassen.

Von dieser „Leichtigkeit“ vieler, anzunehmen, die Krise sei überstanden und alles würde wieder so sein wie vor der Krise, zollt auch, dass viele sich nicht mehr an die AHA-RegelnAHA-Regeln Die AHA-Regeln bedeuten „Abstand halten”, „Hygiene beachten” und „Alltagsmasken tragen” und dienen, insbesondere in der Corona-Pandemie, dazu, die Ausbreitung von Krankheiten zu reduzieren und zu stoppen. gehalten haben, weil sie ja meinten, alles sei nun überstanden.

Die Covidioten mussten sich natürlich im Nachhinein wieder rechtfertigen, warum auch sie falsch lagen, besonders mit der Behauptung, durch deren massiven Widerstand – von ein paar Leutchen! – wäre die „Diktatur“ gezwungen worden, die Zahlen der Neuinfektionen entgegen ihrer Überzeugung nun richtig und korrekt anzugeben.

Sie rechtfertigen es so, dass die „Diktatur“ die „Ahnungslosen“ für einen kurzen Augenblick getäuscht habe.
Auch wenn die Covidioten vorher etwas anderes behauptet haben, stellen sie es so dar, als hätten sie schon gewusst, dass „im Stillen“ weitere Schritte vorbereitet werden, um die „Neue Welt-OrdnungNeue Welt-Ordnung Eine Verschwörungstheorie, deren Mitglieder behaupten, Wirtschaftskrisen und Krankheiten würden inszeniert, damit eine „geheime Elite” der Welt eine neue „Ordnung”  – Diktatur – aufzwingen kann, quasi alles vordergründig um zu retten. Dies ist zum Himmel schreiender Unfug.“ einzuleiten.

Die Covidioten haben bekanntermaßen schon so viel behauptet, was sie wüssten.
Man denke nur an die angeblichen wissenschaftlichen Beweise bezüglich der Ansteckung von Covid-19Coronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann., oder angeblich bestätigten Analysen, dass MNSMund-Nasen-Schutz Der Mund-Nasen-Schutz dient dazu, die Ausbreitung von Krankheiten zu reduzieren oder aufzuhalten, indem er die sogenannte „Tröpfcheninfektion” verhindert oder reduziert. Menschen ersticken ließen oder das angeblich Geimpfte Menschen eine Gefahr für Kinder wären und vieles mehr.
Jede ihrer zum Himmel schreiende Unfug-HypotheseHypothese Von Widersprüchen freie, aber zunächst unbewiesene Aussage, Annahme (von Gesetzlichkeiten oder Tatsachen) als Hilfsmittel für wissenschaftliche Erkenntnisse konnte sehr schnell und mit einfachsten Mitteln falsifiziertFalsifikation Widerlegung einer wissenschaftlichen Aussage durch ein Gegenbeispiel werden. 

Wenn die Covidioten schon nicht als Vorbilder taugen, können sie immer noch als Negativbeispiel gelten, wie man „es“ nicht macht.

Am Freitag, 23.7.2021 will Thüringens AfDAfD Alternative für Deutschland-Chef Höcke in einem konstruktiven MisstrauensvotumMisstrauensvotum Als Misstrauensvotum wird in einem parlamentarischen Regierungssystem ein mehrheitlicher Parlamentsbeschluss bezeichnet, der die Regierung, den Regierungschef oder einen bestimmten Minister absetzt, wenn die Verfassung diese Möglichkeit vorsieht. gegen Landeschef Ramelow antreten.
Dieses Misstrauensvotum ist laut Artikel 73 der Verfassung des Landes Thüringen möglich.


Damit reiht sich wieder etwas in das Kuriositätenkabinett Thüringens ein.

Während „Linke“, Grüne und SPDSPD Sozial Demokratische Partei für Ramelow stimmen werden, da sie die momentane Minderheitsregierung stellen, will die CDUCDU Christlich Demokratische Union nicht mitspielen.
Erst hieß es, dass die CDU den Saal verlassen wolle, wenn Höcke das Misstrauensvotum stelle, doch nun ließ sie verlautbaren, dass sie einfach stur sitzen bleiben und nicht aufstehen, geschweige denn teilnehmen wolle.

Die Ausrede ist, man wolle nichts unterstützen, was von der AfD komme.
Ambivalent ist aber auch die Haltung der CDU bezüglich der Minderheitenregierung Ramelows.

Sie war mit Ramelows Regierung einen „Stabilitätspakt mit punktueller Zusammenarbeit in Sachfragen zum Wohle Thüringens“ eingegangen, was ihr nun zum Verhängnis wird.

Zum einen hat sie die von ihr wegen ihres ungeklärten Verhältnisses zur DDR „Linke“ unterstützt, andererseits kann sie nun auch nicht den „Stabilitätspakt“ einfach aufkündigen.

Sie will die „Linke“ nicht unterstützen, aber auch nicht die rechtspopulistische AfD.

Ihr bleibt also nichts anderes übrig, als sich zu enthalten.

Ob das die Wähler auch so sehen, bleibt dahingestellt.
Auch weiß man nicht, wie die Wähler reagieren werden bei der nächsten Wahl.

Am 27.10.2019 fanden in Thüringen die Landtagwahlen statt.
Thomas Kemmerich (FDPFDP Freie Demokratische Partei) wurde am 5.2.2020 zum Ministerpräsidenten gewählt.


Da ihn auch rein-rechnerisch gesehen Abgeordnete der AfDAfD Alternative für Deutschland mitgewählt hatten, wurde er mehr oder weniger gezwungen, zurückzutreten, da niemand wollte, dass jemand mit Stimmen der rechtspopulistischen Partei ins Amt kommt.
Die AfD hatte überraschend ihren eigenen Kandidaten aus dem Rennen genommen und hatte Kemmerich gewählt, wohl deshalb, um nicht für Bodo Ramelow von der „Linken“ votieren.

Momentan wird Thüringen von einer Minderheitsregierung aus „Linken“, „Grünen“ und der SPDSPD Sozial Demokratische Partei mit insgesamt 42 Sitzen regiert. Die Opposition hält 48.

Da diese Konstellation nicht wirklich sinnvoll ist und eigentlich nur dem geschuldet war und ist, dass keine „Regierung“ mit den Stimmen der AfD an die Macht kommen dürfe, wurde bestimmt, dass in diesem Jahr noch Neuwahlen stattfinden sollten. 

Mit der CDUCDU Christlich Demokratische Union schlossen die Regierungsparteien einen sogenannten „Stabilitätspakt mit punktueller Zusammenarbeit in Sachfragen zum Wohle Thüringens“ ab.
Zudem einigten sich Linke, SPD, Grüne und CDU darauf, für den 25. April 2021 Neuwahlen anzustreben.

Aufgrund der CoronaCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann.-PandemiePandemie Eine Pandemie bezeichnet eine weltweite kursierende, (hoch) infektiöse Krankheit. verschob sich alles.

Am 19.7.2021 sollte eigentlich der Landtag aufgelöst werden, um veranschlagte Neuwahlen am 26.9.2021 stattfinden zu lassen.

Wegen ein paar Abweichlern in den eigenen Reihen von „Linken“ und „Grünen“ würde nun aber eine Mehrheit ohne die AfD nicht mehr zustande kommen.
So zogen diese beiden Parteien ihren Antrag zurück beziehungsweise unterschrieben ihn nicht.
Der Thüringer Landtag bleibt vorerst bestehen.

Die ewigen Querelen gegen eine zugelassene Partei – AfD – gehen also weiter.
Angeblich lässt sich niemand von ihr beeinflussen, doch Entscheidungen, die theoretisch nur mit Stimmen der AfD zustande kämen, werden nicht getätigt, mit der realitätsfernen Haltung, keine gemeinsame Sache ihr zu machen.

Anstatt Neuwahlen stattfinden zu lassen, damit es endlich wieder bald vernünftige Politik gibt, beschäftigt man sich mit Kinder-Quatsch.

Die Wähler werden es den Kandidaten und Parteien spüren lassen!

Die Parteien und Kandidaten werden es spüren.

Es gibt schon seltsame Geschichten!
Ich wollte jemanden im Krankenhaus besuchen.

In Zeiten der CoronaCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann.-Krise muss man erst an der Einlasskontrolle vorbei, die nach bestimmten Corona bedingten und bezogenen Sachlagen entscheidet, ob man hereingelassen wird oder nicht. Die Personen an der Einlasskontrolle stellen den Eintretenden Fragen, unabhängig davon, ob man Besucher oder ambulanter Patient ist oder ob es sich um eine stationäre Einweisung handelt. Dann wird entschieden, ob man das Krankenhaus betreten darf.
Bei Unklarheiten wird ein Arzt der „Task-ForceTask-Force Für eine begrenzte Zeit gebildete Arbeitsgruppe mit teils umfassenden Entscheidungskompetenzen zur Lösung komplexer Probleme Corona“ zurate gezogen.
In den Krankenhäusern und Kliniken ist zudem strengste Maskenpflicht, damit niemand eine eventuelle Corona-Infektion einschleppen oder nach außen tragen kann.

Eine Mitarbeiterin der Einlasskontrolle, eine studentische Hilfskraft, erzählte mir eine kuriose Geschichte.

Weiterlesen

Mehr als 800 Personen, die keine MdBMdB Mitglied des Bundestags, z.B. Abgeordnete sind, haben einen Ausweis, mit dem sie im Bundestag ein‑ und ausgehen können.
Dies sind die sogenannten „LobbyistenLobbyisten Ein Lobbyist ist jemand, der Abgeordnete für seine Interessen zu gewinnen versucht, vor allem durch die Pflege persönlicher Verbindungen. So kann Einfluss auf Entschlüsse und Gesetze genommen werden.“.


Lobbyisten sind Vertreter von mehr oder weniger großen Interessenverbänden. Sie wollen ihre eigenen und die Interessen der Verbände durchsetzen.

Vielfach geschieht dies durch das Pflegen von persönlichen oder geheuchelt persönlichen Kontakten zu den Abgeordneten.

Ziel ist die Veränderungen und Manipulation an bereits bestehenden Gesetzen oder von Einflussnahmen auf Gesetze, die bald kommen sollen. Manchmal versuchen sie auch, Gesetze zu verhindern.
Es geht nur um Kapitalinteressen, um nichts anderes.
Man kann davon ausgehen, dass Abgeordnete, die persönliche Kontakte oder vielleicht sogar Posten bei Interessenverbänden haben. wohlwollend für diese im Bundestag oder in anderen Gremien stimmen.

Im Durchschnitt verrichten Abgeordnete pro Woche etwa zehn Stunden Arbeit, die im Zusammenhang mit Lobbyismus steht.

Da es kein aussagekräftiges Lobby-Register in Deutschland gibt, kann davon ausgegangen werden, dass der Einfluss von Lobbyisten auf Entscheidungen und Entscheidungsfindungen von Politikern sehr groß ist, auch wenn Politiker dies nicht bewusst merken.
Man kennt es ja, dass man jemanden, den man mag, eher unterstützt, als jemanden, den man nicht mag.
Dies nutzen Lobbyisten aus, denn kleine Aufmerksamkeiten, die nicht mal „Geldgeschenke“ sein müssen, können Entscheidungen zugunsten bestimmten Personen oder Gruppen ändern. 

Es wird schon seit langem ein detailliertes Lobby-Register gefordert, in dem eindeutig stehen soll, welche LobbyistLobbyisten Ein Lobbyist ist jemand, der Abgeordnete für seine Interessen zu gewinnen versucht, vor allem durch die Pflege persönlicher Verbindungen. So kann Einfluss auf Entschlüsse und Gesetze genommen werden. in welchem Ressort tätig ist, und mit wem er sich getroffen hat.
Ebenso sollte die Auflistung, welcher Politiker Nebenjobs hat, umfangreicher sein, als die momentan lapidaren Einträge wie „Bezug Stufe 2 bei Mandant 4“.

Nur so kann eine Transparenz erreicht werden, wer wann welche Entscheidung mit welchem Hintergrund getroffen hat.
Es würde auch helfen, dass Politiker ihre Entscheidungen besser durchdenken und begründen müssen.

Auch wenn noch viel Arbeit in diese Richtung zu tun ist, so könnte der Korruption und Manipulation erstmal ein kleiner Riegel vorgeschoben werden.

Ein vierseitiges FlugblattFlugblätter Flugblätter oder Handzettel –  als „Flyer” oder „Hand-Out” bekannt – sind ein oder mehrseitige Papierblätter, die Mitteilungen enthalten und verbreiten, wie z.B. Werbung, Bekanntmachungen oder politische Aufrufe. In der Regel werden sie in Briefkästen gesteckt oder frei verteilt. mit der großen Überschrift „Bund gegen Anpassung“ landete heute im Briefkasten.
Das Symbol mit Hammer und Sichel lässt darauf schließen, dass Linksradikale es verfasst haben.

Der „Bund gegen Anpassung“, von dem das Flugblatt stammt, betrauert auf seiner Webseite den Tod Saddam Husseins, den „Präsidenten der demokratischen Volksrepublik Irak“, wie man dort lesen kann.
Auf der Webseite ist altbekanntes linksradikales beziehungsweise anarchistisches Geschwafel über den Kampf der ArbeiterbewegungArbeiterbewegung Sich im 19. Jahrhundert entwickelnde gegen die „besitzenden Klassen” (als „Ausbeuter” bezeichnet) und deren politische Vertreter gerichtete, auf Verbesserung der ökonomischen, sozialen und politischen Verhältnisse abzielende Bewegung der abhängigen Lohnarbeiter, Arbeitszeitverkürzung und Gleichheit weltweit sowie Geburtenkontrolle zu finden.

Diese linke Gruppe stellt sich und ihre Mitglieder als einzig wahre Kommunisten dar und duldet nur ihre Weltansicht, wobei sie eklatante Züge einer politischen Sekte offenbart.
Andere linke, linksradikale oder antifaschistischeAntifa Die Antifa hat sich in den 1930-er-Jahren gegründet. Diese kämpfte gegen die erstarkenden Nazis. Da Kommunisten und andere Linksradikale die Nazis als Faschisten bezeichnen, nannten sie sich „Antifaschisten“, kurz „Antifa”. Gruppen und Parteien werden als angepasst an den KapitalismusKapitalismus Eine Form der Wirtschaft und Gesellschaft auf der Grundlage des freien Wettbewerbs und des Strebens nach Kapitalbesitz (jedes Einzelnen), von ihm gekauft oder versklavt denunziert.

In dem vierseitigem, DINDIN Eine DIN-Norm ist ein unter Leitung des DINDeutschen Instituts für Normung – erarbeiteter Standard.-A4Papiergrößen Papiergrößen werden in den DIN-Normen („Deutsche Industrie-Norm”) DIN A und DIN B, (sowie in DIN C und DIN D) festgelegt. großen Flugblatt steht, dass die CoronaCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann.-PandemiePandemie Eine Pandemie bezeichnet eine weltweite kursierende, (hoch) infektiöse Krankheit. von MicrosoftMicrosoft Die „Microsoft Corporation” ist ein internationales Hardware- und Software- und Technologieunternehmen, gegründet von Bill Gates. Microsoft ist bekannt für die Betriebssysteme DOS und Windows sowie für „Microsoft Office” und Skype.-Gründer Bill GatesBill Gates Gründer der „Microsoft Corporation”, einem internationalen Hardware- und Software- und Technologieunternehmen geplant und initiiert wurde, um die Errungenschaften der Arbeiterbewegung wieder rückgängig zu machen.
Da Bill Gates 80 Prozent des Spendenaufkommens der WHOWHO Weltgesundheitsorganisation (World Health Organization) finanziert hätte, bliebe der „gekauften“ WHO nichts anderes übrig, als mitzuziehen, genauso wie die zig millionen „bestochenen“ und „bezahlten“ VasallenVasallen Ein Vasall war im Mittelalter ein Gefolgsmann, der von seinem „Herren” Land und Amt zugeordnet bekam und dafür Treue und Leistungen, wie militärische Gefolgschaft, zu erbringen hatte. wie Ärzte, Mediziner, Forscher und Behörden. 

Nicht Bill Gates, sondern die „Bill & Melinda Gates Foundation“ (“Bill-und-Melinda-Gates Stiftung“) hat an die WHO gespendet, allerdings war dieser Betrag nur etwa sechs Prozent des Spendenaufkommens der WHO groß.

Weiter geht es damit, dass das „Mega-KapitalKapitalismus Eine Form der Wirtschaft und Gesellschaft auf der Grundlage des freien Wettbewerbs und des Strebens nach Kapitalbesitz (jedes Einzelnen)“ keine Geburtenkontrolle wolle, da alle Menschen andernfalls ein gutes und schönes Leben führen könnten.
In einer Behauptung schreiben die Verfasser des Pamphlets, dass die Erde eine milliarde Menschen „gut vertragen“ würde und „versorgen“ könne. Diese wären dann wohlhabend, litten nicht mehr unter Hunger, lebten sehr gesund und würden auch ein hohes Alter erreichen, geschweige denn einem sehr hohen Lebensstandard haben.

Die Sache mit der einen milliarde Menschen Erdbevölkerung erklären sie auf deren Webseite.

Das Problem sei, dass das „Kapital“ machen könne, was es wolle, denn es rückten ja immer wieder kleingehaltene Personen, zum Beispiel Arbeitslose und Arme, nach. Wenn Menschen durch schlimme Arbeitsbedingungen stürben, verhungerten oder entlassen würden, gäbe es eine „Reserve“, die arbeitslos sei und sich darüber freuen würde, endlich (wieder) Arbeit gefunden zu haben.
Dadurch drücke das „Kapital“ die Löhne nach unten.
Diejenigen, die durch das Nachrücken einen Job hätten, seien bereit, weniger Geld und weniger Urlaub zu haben, als andere, die in den Unternehmen arbeiten und gearbeitet hätten. Sie würden noch viele weitere Einschnitte hinzunehmen, aus Angst, (wieder) alles zu verlieren oder weiterhin so gut wie nichts zu haben.
Diese „Theorie“ nennt sich „Elend zum Kapital“.
Wenn es aber nicht mehr 7,8 milliarden Menschen, sondern nur noch eine milliarde gäbe, wären nur noch wenige da oder im Idealfall niemand mehr da, der nachrücken könnte. Im kommunistischenKommunismus Gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungsstufe, in der alle Produktionsmittel und Erzeugnisse in das gemeinsame Eigentum aller Staatsbürger übergehen und alle sozialen Gegensätze überwunden sind (Klassenlose Gesellschaft). Das Ziel von Kommunisten ist es, diese vorherrschenden Unterschiede durch eine Revolution zu überwinden. Jargon heißt dies, dass es (irgendwann) keine „proletarischeArbeiterklasse Das Wort Arbeiterklasse dient heute in erster Linie als Terminus des Marxismus, der dort häufig synonym mit „Proletariat“ verwendet wird. Der Begriff geht auf die industrielle Revolution zurück, seine Definition ist aber heute umstritten. Reserve-Armee“ mehr gäbe.
In dieser Situation ginge das „Kapital zum Elend“.
Das „Kapital“ wolle weiter Gewinne erwirtschaften und mache der arbeitenden Bevölkerung immer und immer mehr Zugeständnisse.

Momentan ist dies wegen der 7.8 Milliarden nicht möglich.

Welche Bewegungen sie angestellt haben, offenbaren sie nicht.

Das „Mega-Kapital“ will in den Augen der Kommunisten Errungenschaften rückgängig machen wie zum Beispiel, dass die ArbeiterklasseArbeiterklasse Das Wort Arbeiterklasse dient heute in erster Linie als Terminus des Marxismus, der dort häufig synonym mit „Proletariat“ verwendet wird. Der Begriff geht auf die industrielle Revolution zurück, seine Definition ist aber heute umstritten. sich „Autos, Küchenmaschinen, anständige Medizinversorgung und vieles mehr leisten“ kann.
Auf die Behauptung, warum das „Mega-Kapital“ der Arbeiterklasse dies alles wieder nehmen will, wird in dem Pamphlet nicht näher eingegangen. Es soll wohl eine Symbolik für Erfolge der Arbeiterklasse sein. Man kann auf diese Art und Weise immer wieder darstellen, dass der Kapitalismus „egoistisch“, „ausbeuterisch“, „menschenverachtend“ und „hinterhältig“, also im Grunde genommen „böse“, ist.

Die Errungenschaften der Arbeiterklasse passen den „few happy“ – die „wenigen Glücklichen“ (gemeint sind Multimillionäre) – aber nicht. Der einzige Antrieb eines „KapitalistenKapitalisten Kapitalisten sind Personen, die über Geld oder Kapital verfügen, das sie dazu einsetzen (investieren), um davon noch mehr (heraus) zu bekommen. Sie stellen teils Lohnarbeiter oder Angestellte ein. Viele Kapitalisten besitzen auch Produktionsstätten.“ ist es, maximal Kapital zu scheffeln und wollen sie nichts abgeben. Sie gestehen dem arbeitenden Teil der Bevölkerung nichts zu und gönnen ihr nichts, weswegen sie die Corona-Pandemie „erfunden“ hätten.

Es wird noch absurder!

Die Linksradikalen hassen bekanntermaßen die sogenannten „QuerdenkerCovidioten Als Covidioten werden Personen bezeichnet, die leugnen, dass die Corona-Pandemie sowie die Corona-Krankheit (Covid-19) existieren. Oft werden Querdenker auch so bezeichnet, da sie im Prinzip ins gleiche Horn blasen.“, weil diese im politischen Sinne „rechts“ stehen, doch sie bedienen sich ihrer schon längst falsifiziertenFalsifikation Widerlegung einer wissenschaftlichen Aussage durch ein Gegenbeispiel Märchen und Fake-NewsFake-News Gezielt und absichtlich veröffentlichte oder platzierte Falschnachrichten, dass Todeszahlen nach oben manipuliert und Todesursachen falsch deklariert würden von Wissenschaftlern, Pathologen, Ärzten, medizinischem Personal und vielen anderen mehr.
Wie „Querdenker“ faseln sie über falsche und absolut fehlerbehaftete Corona-Tests mit einer Fehlerquote von 99 Prozent, über gefälschte Statistiken und begeben sich in Gefilde der Verschwörungstheorien wie der „Neuen Welt-OrdnungNeue Welt-Ordnung Eine Verschwörungstheorie, deren Mitglieder behaupten, Wirtschaftskrisen und Krankheiten würden inszeniert, damit eine „geheime Elite” der Welt eine neue „Ordnung”  – Diktatur – aufzwingen kann, quasi alles vordergründig um zu retten. Dies ist zum Himmel schreiender Unfug.“, ohne sie explizit zu nennen.
Sie benutzen dafür Ausdrücken aus dem linken Milieu, aber die „Geschichte“, die sie erzählen, ist die gleiche.

Laut „Bund gegen Anpassung“ steckt hinter alledem der „US-ImperialismusImperialismus Bestreben einer Großmacht oder eines Staates, ihren politischen, militärischen und wirtschaftlichen Macht- und Einflussbereich immer weiter auszudehnen“ und als dessen Oberhaupt und Lenker Bill Gates.
Dieser und seine zig millionen und abermillionen „Helfer“ bestechen Ärzte weltweit oder setzen sie mit Militärs, Polizei und Geheimdiensten so unter Druck, dass sie die Corona-Pandemie mindestens tausend-fach schlimmer zeichnen, als sie in den Augen der „Nicht-Angepassten“ ist.

Die Pandemie wurde deswegen erfunden, damit man mit „Notstandsgesetzen“ die Arbeiterklasse gängeln kann.
Zudem kann man mit Medizinprodukte, Medikamente und ImpfstoffeVakzine Mit Vakzinen (Impfstoffe) wird der menschliche Körper gegen Krankheiten immunisiert. riesige Gewinne erwirtschaften.

Man erinnere sich, dass das einzige Ziel der Kapitalisten ist, Geld anzuhäufen!

Es gibt in den Augen der Kommunisten nur eine „wirkliche Seuche“, die massive Gegenmaßnahmen bedurft hatte.

Die Pest im MittelalterMittelalter Das Mittelalter ist die Epoche in der europäischen Geschichte zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit, also etwa die Zeit zwischen dem 6. und 15. Jahrhundert.!

Alles andere, wie AIDS, die Schweine-Grippe und so weiter, seien nur dazu dagewesen, um das „US-Kapital“ zu stärken und die Errungenschaften der Arbeiterbewegung zu konterkarieren.

Nach dem Lesen des Flugblattes und der Recherche auf der dazugehörigen Webseite bin ich mir sicher, dass sich in einer „Anstalt“ ein paar Insassen „wilde Theorien“ beim Abendessen zusammenhalluziniert haben. 

Irgendwas kam der Wärter herein mit den Worten:

„Alle wieder auf ihre Zimmer! Es ist Nachtruhe.“

Auf Dauer wird es langweilig, auch wenn die CovidiotenCovidioten Als Covidioten werden Personen bezeichnet, die leugnen, dass die Corona-Pandemie sowie die Corona-Krankheit (Covid-19) existieren. Oft werden Querdenker auch so bezeichnet, da sie im Prinzip ins gleiche Horn blasen. und Impfgegner neue HypothesenHypothese Von Widersprüchen freie, aber zunächst unbewiesene Aussage, Annahme (von Gesetzlichkeiten oder Tatsachen) als Hilfsmittel für wissenschaftliche Erkenntnisse aufstellen. Die neuesten Fake-NewsFake-News Gezielt und absichtlich veröffentlichte oder platzierte Falschnachrichten sind, dass statt ImpfstoffVakzine Mit Vakzinen (Impfstoffe) wird der menschliche Körper gegen Krankheiten immunisiert. nur Kochsalzlösung gespritzt würde.
Die Wahrheit dahinter ist nicht weit entfernt, aber vieles ist nur Spekulation.

Für die Impfung wird zu Anfang eine Spritze mit 1,5 Milliliter niedrigprozentiger Kochsalz-Wasser-Lösung aufgezogen.
Mit dieser Spritze werden aus einer kleinen Flasche 0,3 Milliliter Impfstoff entnommen. Die beiden Bestandteile werden kurz bewegt (geschüttelt) und vermischen sich innerhalb kürzester Zeit.
So werden dem Körper insgesamt 1,8 Milliliter „Flüssigkeit” pro Impfdosis zugeführt.
Der „reine“ Impfstoff, also das, was das Immunsystem anregt, AntikörperAntikörper Im Blut als Reaktion auf das Eindringen von Krankheitserregern gebildete Schutzstoffe und AntigeneAntigene Antigene bilden sich, wenn ein Körper bzw. das Immunsystem auf Krankheitserreger reagiert. zu bilden, ist in dieser Dosis nur zu 30 Mikrogramm – 30 millionstel Gramm – enthalten.

Die Ausgangslage für Lügen der Covidioten und Impfgegner ist, dass Politiker und „Prominente“ sich beim Impfen filmen lassen. Angeblich sind bei ihnen keine Nebenwirkungen aufgetreten.
Die „Fraktion der Impfgegner“ behauptet schlicht und einfach, man habe ihnen nur eine harmlose Kochsalzlösung verabreicht. Irgendwie müssen sie ja ihre Panikmache rechtfertigen.
Sie malen bezüglich von Impfungen Horrorszenen an die Wand und behaupten, dass Impfen sehr schädlich sei.

Rückenwind bekommen sie von einem selbst deklariertem „CoronaCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann.-Ausschuss“ und dem Corona-Verharmloser Dr. Wolfgang Wodarg.

Dieser „Ausschuss“ ist weder von (Bundes‑ und Landes‑) Behörden, noch von anderen Stellen oder Ämtern, geschweige denn vom RKIRKI Robert-Koch-Institut – deutsche Bundesoberbehörde für Krankheitsüberwachung und ‑prävention, dem PEIPEI Paul-Ehrlich-Institut – deutsches Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel, dem BMGBMG Bundesministerium für Gesundheit, der ECDCECDC Das „Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten” ist eine Agentur der Europäischen Union, um die Verhütung und Kontrolle übertragbarer Krankheiten in der Europäischen Union zu verbessern. oder der EMAEMA Europäische Arzneimittel-Agentur („European Medicines Agency”) eingesetzt oder berufen worden.
Er ist also reiner Selbstzweck, um verdrehte Fakten zu publizieren, denn mehr „produziert“ er nicht.

Dr. Wodarg, Lungenarzt und bekennender Corona-Verharmloser, stellte eine krude HypotheseHypothese Von Widersprüchen freie, aber zunächst unbewiesene Aussage, Annahme (von Gesetzlichkeiten oder Tatsachen) als Hilfsmittel für wissenschaftliche Erkenntnisse auf.
Ein Videobeitrag von ihm wurde beim sogenannten „Corona-Ausschuss“ veröffentlicht.

Er behauptet, dass Impfstoff-Produzenten aufgrund der angeblich massiven Nebenwirkungen zwischenzeitig die Ampullen mit Kochsalzlösung befüllen würden anstatt mit dem Impfstoff.
Denn so, meint er, würde man Nebenwirkungen relativieren können.
„Niemand weiß, was dort drin ist“, behauptet er.

Als Mediziner und ehemaliges Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates im Bereich „Sicherheit, Medizin und Gesundheit“ sollte man eigentlich wissen, dass ImpfstoffeVakzine Mit Vakzinen (Impfstoffe) wird der menschliche Körper gegen Krankheiten immunisiert. sehr streng kontrolliert werden.
Bei der Befüllung von Behältern wie Ampullen gibt es computerunterstützte Analysen, die permanent protokollieren, was und mit welcher Menge befüllt wurde. Die Befüllung ist hochautomatisiert und zudem noch fälschungssicher, da die Daten automatisch in eine Datei geschrieben werden.
Jede Charge wird vom PEI einzeln kontrolliert und begutachtet.
Erst nach strenger, mehrfacher Prüfung wird jede einzelne Charge genehmigt.
Die Protokolle der Befüllung werden dazu auch verglichen. Zudem werden aus jeder Charge mehrfach Stichproben genommen.
Auch nimmt das PEI unangekündigte und unregelmäßige Kontrollen in den Unternehmen vor.

Dr. Wodarg behauptet weiter, die Pharmaunternehmen, die Impfstoffe gegen Covid-19Coronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann. herstellten und vertrieben, würden Forschung betreiben anhand der Chargen und der elektronischen Impfpässe.
Anhand der elektronischen Impfpässe könnte man sehen, was geimpft wurde. Zusammen mit der Meldung von Nebenwirkungen von Ärzten könnte man ganz genau nachvollziehen, wie Geimpfte reagierten. So erhielte man detaillierte Informationen, wie man Impfstoffe „anpassen“ könnte.

Jetzt fantasiert er sich richtig etwas zusammen.

Die Impfpässe basieren auf den Daten des RKI.
Der elektronische Impfpass wird über einen Großrechner vom RKI bereitgestellt. Dieser überprüft vor der Erstellung, ob die Daten in Ordnung sind und stellte diesen dann bereit.
Jeder elektronische Impfpass und die darin enthaltenen Impfdokumente sind zertifiziert (beglaubigt).

Wenn jemand eine Staatsgrenze passieren möchte, wird mit einem Gerät oder einer App der elektronische Impfpass beziehungsweise dessen QR-CodeQR-Code Ein meist in Schwarz-Weiß gehaltenes quadratisches Muster, in dem Informationen wie Webseiten, Visitenkarten und vieles mehr kodiert enthalten sind. Diese können in der Regel mit Smartphones gelesen werden. gescannt. Dieser sagt nur aus, ob der Impfstatus gültig ist, mehr nicht.
Man kann sich einzelne Impfzertifikate anzeigen lassen, über die App als auch in Papierform, wenn dort ein QR-Code aufgedruckt ist. Dort ist gespeichert, wann man geimpft wurde und womit.
Der Zoll oder die Bundespolizei leiten diese Daten aber nicht weiter. Zudem sind diese Daten sowieso beim RKI hinterlegt.

Dr. Wodarg fantasiert, dass eben auf diese Art und Weise Daten zusammengeführt würden.
Die Hausärzte oder andere Ärzte berichten dem RKI und dem PEI in anonymer Form, ob oder welche Nebenwirkungen bei ImpfstoffenVakzine Mit Vakzinen (Impfstoffe) wird der menschliche Körper gegen Krankheiten immunisiert. aufgetaucht sind. Die Namen und Geburtsdaten von Patienten werden nicht weitergegeben, auch nicht die Chargennummern der verabreichten Impfdosen.
Da die Chargennummern im elektronischen Impfpass im Gegensatz zum gelben Papierausweis nicht bekannt sind, kann auch nicht nachverfolgt werden, welche Charge welche Nebenwirkungen verursacht hat.

Zu der Theorie der Sache mit der Kochsalzlösung gibt es zwei Vorfälle.

In Friesland sind einer Krankenschwester mehrere Ampullen mit Impfstoff hingefallen und zerbrochen. Da sie deswegen keinen Ärger bekommen wollte, hat sie nur die Kochsalzlösung weitergegeben.
Dies fiel aber auf. Die Personen mit der „Kochsalz-Impfung“ wurden direkt nochmal einbestellt und man impfte sie kurz darauf korrekt.
Die Krankenschwester darf seit dem Bekanntwerden nicht mehr in dem Impfzentrum arbeiten.

In Indien wurden Impfwillige betrogen, da mehrere Ärzte „Impfstoff“ verkauft haben, obwohl sich in den Ampullen nur Kochsalzlösung und PlacebosPlacebos Placebos sind Pseudo-Medikamente, die echten Medikamenten in Aussehen und Geschmack gleichen, ohne deren Wirkstoffe zu enthalten. Placebos werden bei Studien zur Wirksamkeit von Medikamenten in sog. Blindstudien verabreicht, um zu prüfen, ob das Medikament, das Wirkstoffe enthält, auch wirklich wirkt. befunden hatten. Dies war sehr schnell aufgeflogen, weil der Impfstoff sehr teuer war und weil Impfwillige für die Impfung bezahlen mussten..
Den Ärzten wurde die ApprobationApprobation Die Approbation berechtigt zur vollständigen, selbstständigen, eigenverantwortlichen und uneingeschränkten Tätigkeit als Arzt. entzogen. 

Dr. Wodarg begibt sich in Welten der Mutmaßungen und Spekulationen, um zu versuchen, seine Fantastereien zu belegen. Beweise für seine kruden Hypothesen bringt er allerdings nicht vor.
Er beschränkt sich oft auf Aussagen wie „Das weiß doch jeder.“ oder „Das wäre möglich.“
Er bleibt Beweise – wie immer – schuldig.

Der sogenannte „Corona-Ausschuss“ macht nebenbei bemerkt stundenlange Videokonferenzen, in denen sehr oft und in hohem Maße Fake-News, Spekulationen und Gerüchte verbreitet werden.
Wirkliche Beweise für seine Hypothesen erbringt dieser nicht.
Er gibt sich zudem den Anstrich, hochoffiziell zu sein, was aber in keinster Weise stimmt.

Impfgegner denken sich bekanntermaßen die absurdesten „Theorien“ aus, um sich davon freizusprechen, keine Verantwortung für sich und andere übernehmen zu müssen. Sie behaupten, dass Kinder, die Kontakt mit geimpften Personen hätten, stürben.

Bei der Impfung mit mRNAmRNA Unter mRNA versteht man in der Genetik einen „Stoff”, der genetische Information für den Aufbau eines bestimmten Eiweißes (Proteins) wie einen Bauplan in einer Zelle enthält. („messenger ribo nucleic acid” – „Boten-Ribonuleinsäure”)‑ oder Vektor-ImpfstoffenVakzine Mit Vakzinen (Impfstoffe) wird der menschliche Körper gegen Krankheiten immunisiert. bekommt man bekanntlich einen „Bauplan“ für ein sogenanntes „Spike-ProteinSpike-Proteine Ein Virus benötigt das Spike-Protein, um eine Zelle befallen zu können. Man könnte es mit einem Stachel (englisch: „Spike”) vergleichen, der in die Wand der Zelle ein Loch bohrt, um hineinzugelangen.“ gespritzt.
Dieses Spike-Protein ist die Andockstelle des Virus an die menschliche Zelle.
Man kann es sich wie einen Stachel – englisch: „Spike“ – vorstellen, mit dem das Virus in die Zellwand ein Loch bohrt, um diese zu befallen.

Der Körper bekommt durch die Impfung also den Bauplan für die Spike-ProteineSpike-Proteine Ein Virus benötigt das Spike-Protein, um eine Zelle befallen zu können. Man könnte es mit einem Stachel (englisch: „Spike”) vergleichen, der in die Wand der Zelle ein Loch bohrt, um hineinzugelangen. übermittelt, woraufhin er beginnt, diese zu produzieren, nur diese, nichts anderes.
Die Abwehrzellen des Immunsystems reagieren direkt und produzieren AntikörperAntikörper Im Blut als Reaktion auf das Eindringen von Krankheitserregern gebildete Schutzstoffe und AntigeneAntigene Antigene bilden sich, wenn ein Körper bzw. das Immunsystem auf Krankheitserreger reagiert..
Das Immunsystem hat neue Abwehrstoffe entwickelt und speichert diese Informationen, falls wieder diese Spike-Proteine in den Körper gelangen. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn sich jemand mit dem CoronavirusCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann. infiziert, denn die Spike-Proteine sitzen auf der Oberfläche des Virus.
Der Körper ist dadurch gegen das Coronavirus gefeit.
Der Bauplan wird vom Körper (genaugenommen vom Immunsystem) ebenso abgebaut wie die Spike-Proteine, denn er hat die Gegenmaßnahmen gespeichert. Er benötigt den „Bauplan“ nicht mehr. Die Spike-Proteine sind für das Immunsystem Fremdkörper und werden ebenso abgebaut beziehungsweise vernichtet. 

So funktioniert – einfach beschrieben – eine Immunisierung mit mRNA.- oder Vektor-Impfstoffen.

Die Impfgegner behaupten, dass erstens die Spike-Proteine toxisch seien, was aber in keinster Hinsicht stimmt, und zweitens, dass diese auf andere Personen, insbesondere Kinder, übertragen würden.

Im Gegensatz zu „konventionellen Impfungen“, bei denen Tot-Viren oder deaktivierte Viren gespritzt werden, werden bei obengenannten Vakzinen allerdings nur kleine Teile des Virus injiziert. Zudem können sich diese nicht vermehren, auch nicht, wenn sie Zellen „befallen“. Sie enthalten ja nur ihren eignen Bauplan, nicht den Bauplan des ganzen Virus.

Da die Spike-Proteine, die der Körper kurzfristig nachbaut, sich größtenteils nur im Arm befinden (Einstichstelle der Impf-Spritze) oder einem relativ kleinem Areal, sind diese nicht in den oberen Atemwegen, wie es bei CoronavirenCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann. der Fall ist, vorhanden. Sie können folglich nicht ausgeatmet und/oder per Tröpfchen übertragen werden.
Auch eine sogenannte Schmierinfektion oder durch Schweiß ist unmöglich.

Die Impfgegner werfen etwas durcheinander.

Vor etwa zwanzig Jahren wurde bekannt, dass gegen die Kinderlähmung (Polio (medizinisch: „Poliomyelitis“)) geimpfte Personen andere Personen mit dem Polio-Virus infiziert hatten. Dies passierte, weil diese „konventionelle Impfung“ deaktivierte Viren enthielt. Diese Viren waren deaktiviert, wurden zwar im Körper produziert und konnten übertragen werden, hatten aber keine krankmachende Wirkung.
Das Impf-Produkt wurde allerdings nach Bekanntwerden vorsorglich vom Markt genommen.

Angenommen, das nach dem Impfen produzierte Spike-Protein würde auf andere übertragen, würde deren Immunsysteme Impfreaktionen aktivieren, da die Immunsysteme diese als Fremdkörper einstufen würden. Die Immunsysteme würden daraufhin Antikörper produzieren und die „infizierten Personen“ wären gegen das „echte“ Coronavirus gewappnet.
Spike-Proteine können nicht krank machen.

Wie oben schon erwähnt, kann das Spike-Protein aber nicht übertragen werden.

Die Fake-NewsFake-News Gezielt und absichtlich veröffentlichte oder platzierte Falschnachrichten der Impfgegner bezüglich dieses Irrglaubens beziehen sich auf eine angebliche Studie eines Forschers namens Seligmann. Dieser behauptet, er wäre beim KITKIT Karlsruher Institut für Technologie beschäftigt. Das Karlsruher Institut für Technologie widersprach. Seligmann sei lediglich zu einem Vortrag geladen gewesen. Aufgrund seiner Behauptung bezüglich der angeblichen Gefährlichkeit von Spike-Proteinen habe man den Vortrag storniert und ihn ausgeladen. Er gilt momentan beim KIT als „Persona non GrataPersona Non Grata Unerwünschte Person, nicht gern gesehener Mensch“.

Seligmann nahm in seiner Studie die Anzahl der Verstorbenen von europäischen Ländern und Israel zurate und stellte die vage HypotheseHypothese Von Widersprüchen freie, aber zunächst unbewiesene Aussage, Annahme (von Gesetzlichkeiten oder Tatsachen) als Hilfsmittel für wissenschaftliche Erkenntnisse auf, dass Kinder, die an Covid-19Coronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann. verstorben seien, überproportional vertreten seien. Dazu mutmaßte er, dass dies durch den Kontakt mit Geimpften passiert sei.
Wie er auf die an CovidCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann. verstorbenen Menschen und insbesondere Kinder kam, beschreibt er in seiner Hypothese nicht, denn die diesbezüglichen Statistiken (der EMAEMA Europäische Arzneimittel-Agentur („European Medicines Agency”) und der EUEU Europäische Union) nennen keine Todesursachen.

Die Impfgegner erzählen wie immer irgendwelche Märchen.

Simone und Dennis leben glücklich zusammen. Auch mit Simones Tochter Nicole kommt Dennis sehr gut zurecht, wenn da nicht Nicoles „Beschützerinstinkt“ wäre, der sich als „Reflexion“ herausstellte. Simone nimmt diese „Attacken“ Nicoles einfach hin, zum Leidwesen Dennis‘.

Nicole hat sich – aus welchem Beweggrund auch immer – in den Kopf gesetzt, ihre Mutter vor (nicht-vorhandener) Bulimie zu schützen.
Dieser Kampf geht schon einige Zeit und Dennis isst der Leidtragende, da Nicole ihn „benutzen“ will, etwas zu tun, was nicht nötig ist.

Weiterlesen

Es war gegen 16 Uhr, als wir – meine Gattin und ich – vor dem geschlossenen Eingang des Hotels standen. Das Anmeldeterminal zeigte eine Fehlermeldung, sodass wir mit unserem Buchungscode nichts anfangen konnten. 

Wir klingelten an der Notfallglocke.
Nach ein paar Minuten öffnete ein ungepflegter Mann die Tür und ließ uns hinein. Dieser verschwitzter Mann mit T‑Shirt und Bermuda-Shorts. Dazu war er barfuß und nahm uns, ohne eine MNSMund-Nasen-Schutz Der Mund-Nasen-Schutz dient dazu, die Ausbreitung von Krankheiten zu reduzieren oder aufzuhalten, indem er die sogenannte „Tröpfcheninfektion” verhindert oder reduziert. zu tragen, auf.
Wir zeigten ihm die Mails von der Buchung auf dem Tablet. 

Als er den digitalen Impfpass sah, meinte er angewidert: „Diese Sch*** Brühe kommt in mich nicht rein.“ 

„Welche Brühe?“ 

„Diese BioNTech-Schei***“, antwortete er, „Diese ganze Gentechnik-Schei*** wollten die Grünen schon verbieten lassen. Das ist genauso eine Schei*** wie Genmanipulation beim Gen-Mais.“
„Ich weiß jetzt nicht, welchen Zusammenhang es zwischen mRNamRNA Unter mRNA versteht man in der Genetik einen „Stoff”, der genetische Information für den Aufbau eines bestimmten Eiweißes (Proteins) wie einen Bauplan in einer Zelle enthält. („messenger ribo nucleic acid” – „Boten-Ribonuleinsäure”)-ImpfstoffenVakzine Mit Vakzinen (Impfstoffe) wird der menschliche Körper gegen Krankheiten immunisiert. und Genmanipulation bei Getreide gibt“, sagte ich, „aber Sie können es mir bestimmt erklären.“
Ich erfuhr, dass BioNTech immer das gleiche Verfahren benutzt. Alles ist das gleiche, ImpfstoffeVakzine Mit Vakzinen (Impfstoffe) wird der menschliche Körper gegen Krankheiten immunisiert., Genmanipulation und Gifte. 
Ich wies ihn darauf hin, dass BioNTech sich auf pharmazeutische Therapien und Impfstoffe auf mRNA-Basis spezialisiert habe, doch das interessierte mein Gegenüber nicht, denn „Das ist alles die gleiche Schei***“, wie er sagte, weil er sich auf der Webseite informiert habe und dies wisse.
Es muss wohl eine Webseite einer anderen Firma mit dem Namen „BioNTech“ gewesen sein, die er gelesen haben muss.
Ich versuchte es damit, ihn aufzufordern, zu erklären, was den der Unterschied zwischen mRNA, RNARibonukleinsäure Die RNS (englisch „RNA”) ist eine chemische Verbindung in den Zellen aller Lebewesen, die verantwortlich ist für die Übertragung der Erbinformation vom Zellkern in das Zellplasma und für den Transport von Aminosäuren im Zellplasma zu den Ribosomen, an denen die Verknüpfung der Aminosäuren zu Eiweißen erfolgt., DNADesoxyribonukleinsäure Die DNS (englisch: „DNA”) ist die allen Lebewesen vorhandene Nukleinsäure, die als Träger der Erbinformation die stoffliche Substanz der Gene darstellt. und Genmanipulation (schlechthin) sei.
Er polterte, dass er genau wüsste durch seine Recherche, welche „Genmanipulations-Sche***““ BioNTech herstelle.

„Ich weiß nicht, auf welchen Fake-NewsFake-News Gezielt und absichtlich veröffentlichte oder platzierte Falschnachrichten-Seiten Sie sich informieren“, intervenierte ich, als er verbal dazwischen grätschte mit: „Die Öffentlich-Rechtlichen Fake-News wie Stern, Spiegel und Fokus lese ich nicht. Die sind doch nur gekauft und berichten nur, was sie sollen.“
„Lassen Sie am besser solche bekannten Lügenwebseiten wie PI-News, Epoch-Times, Report24 und so weiter weg.“

Jetzt drehte er richtig auf, in dem er mich darauf hinweisen wollte, dass der ehemalige Präsident Obama Gen-Technik verboten hatte, Amerika dies aber in Wuhan, dem größten Gen-Labor der Welt, machen lasse.
Ich widersprach und erklärte, dass die Erklärung Obamas von 2012 darauf hinauslaufen sollte, dass eigentlich keine biologischen Kampfstoffe mehr eingesetzt werden sollten, doch schon wieder machte mir der Mann deutlich, dass dies nicht stimme, was ich wüsste. Er habe sich schließlich erkundigt.

Mal davon abgesehen, dass kaum jemand wohl weiß, was genau Obama vor neun Jahren genau gesagt hatte zu biologischen Kampfstoffen, wurde mir wieder klar, wie die CovidiotenCovidioten Als Covidioten werden Personen bezeichnet, die leugnen, dass die Corona-Pandemie sowie die Corona-Krankheit (Covid-19) existieren. Oft werden Querdenker auch so bezeichnet, da sie im Prinzip ins gleiche Horn blasen. „argumentieren“.
Sie werfen Häppchen hin, die stimmen könnten, es aber nicht tun.
Es hängt immer davon ab, wie informiert man selbst ist.

Da ich mich passiv verhalten hatte, nahm er es als Anlass, mich weiter zu „informieren“.

Man sehe es ja schon an der „Lügen-Politik“, dass niemand wisse, woher das „Virus“ überhaupt stamme, polterte er heraus. Er wäre der Wirt eine Eidechse, dann ein Gürteltier gewesen. Und jetzt wäre es angeblich eine Fledermaus.
Keiner wolle damit herausrücken, was passiert sei.
„Die Wahrscheinlichkeit, dass das CoronavirusCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann. aus einer Fledermaus stammt, ist sehr hoch“, brachte ich an, „da im Virus-Genom viele Sequenzen vorhanden sind, die es in Fledermäusen auch gibt.“
Das wäre nicht wahr, meinte mein Gegenüber, während er die Rechnung ausdruckte, das Virus käme aus einem Labor.
Auf mein Nachfragen meinte er, dass dies klar sei, da Wuhan das größte Labor der Welt sei.

Ob es das größte Labor der Welt ist, sei mal dahingestellt. Bekannt ist, dass in vielen Laboren, anscheinend in Wuhan auch, an Fledermäusen geforscht wird.
Fledermäuse haben ein sogenanntes „Super-Immunsystem“, das der WissenschaftWissenschaft Die Wissenschaft strebt Erkenntnisgewinn (Forschung) und ‑vermittlung (Lehre) an, wobei sie anerkannte und gültige Methoden benutzt und Resultate veröffentlicht sowie einbezieht. Sie ist in gewissem Sinne voraussetzungslos und ergebnisoffen. immer noch Rätsel aufgibt. Fledermäuse können jahrelang Krankheitserreger in sich tragen, an die andere Tiere nach kürzester Zeit gestorben wären. Anscheinend hängt das wohl damit zusammen, dass Fledermäuse beim Fliegen eine stark erhöhte Körpertemperatur haben und dies den Stoffwechseln steigert. Dadurch wäre es möglich, dass Krankheitskeime keine Chance haben, ihnen zu schaden. In Fledermauskot sind viele Krankheitskeime.
Vielleicht ist eine Fledermaus aus dem Labor in Wuhan entkommen, aber das ist Spekulation.
Genauso könnte es sein, dass irgendjemand aus dem Labor das Coronavirus mit herausgebracht hat, ohne es zu wissen. Vielleicht war es ein Laborunfall.
Die Komplexität des Virus lässt allerdings darauf schließen, dass dies nicht im Labor entwickelt wurde.
Falls das Virus ein biologischer Kampfstoff wäre und irgendwie entwichen wäre, muss man sich die Frage stellen, warum China kein Gegenmittel hat und nicht mal die eigene Bevölkerung rettet. Es wäre äußerst unsinnig ein Virus loszulassen, um viele Menschen zu töten, ohne die eigene Bevölkerung zu schützen.

Die Argumentationskette des Hotelangestellten plätscherte vor sich weiterhin.

Er kam mit Dingen, die schon längst entkräftet und als Falschdarstellungen entlarvt waren.

Auch den hanebüchenen Vergleich InfluenzaInfluenza Influenza ist ein anderes Wort für die Grippe. und CoronaCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann. brachte er an. Angeblich gäbe ja mehr Grippetote als Coronatote, meinte er. Viele Tote, die sowieso gestorben wären, wären ja als Coronatote deklariert worden, behauptete er, denn für Coronakranke bekämen Krankenhäuser mehr Geld. Auch hätte man Totenscheine gefälscht. Das stand auf „seinen“ Webseiten, die ja angeblich recht hatten.
Gegen mein Argument, dass diese von ihm genannten Webseiten keine Beweise lieferten für ihre Behauptungen oder Mutmaßungen aussprachen, hielt er entgegen, dass dies nicht nötig wäre, weil ‚“man das weiß“.

Da er immer lauter wurde, merkte ich, dass er gegen mich nicht ankam.

„Aber der Drosten hat es nicht geschafft, die Schweinegrippe und die Vogelgrippe an den Mann zu bringen“, sagte er, „aber jetzt hat er es mit Corona geschafft.“

Christian Drosten ist seit 2017 Professor, Lehrstuhlinhaber und Institutsdirektor an der Charité in Berlin und zugleich Leiter des Fachbereichs Virologie. Einer seiner Forschungsschwerpunkte sind neu auftretende Viren. Er hat auch den PCR-TestPCR-Test Ein PCR-Test kann in einer Probe Krankheitskeime, Anomalien und vieles mehr erkennen. für das SARS-CoV‑2Coronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann. entwickelt.

„Er hat aber nie an der Schweine‑ und Vogelgrippe geforscht“, entgegnete ich, „Er hat an SARS-Cov‑1Coronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann. geforscht, da er dieses Virus 2003 entdeckt hatte.“
Das hätte ich besser nicht gesagt.
Man wisse ja, dass es seit den 1960-er-Jahren das Coronavirus gebe, teilte der Hotelangestellte sein Wissen mit und wollte wissen oder stellte die rhetorische Behauptung auf, da hätte man aber nicht „so einen Heckmeck“ gemacht.

Die Virusvariante SARS-Cov‑1 (von 2003) sowie das Coronavirus, das 2012 zur MERS-EpidemieEpidemie Das Auftreten einer ansteckenden Krankheit in einem bestimmten begrenzten Verbreitungsgebiet, wobei eine große Zahl von Menschen gleichzeitig von der Krankheit befallen wird im Nahen Osten geführt habe, unterschieden sich, erwiderte ich, da diese beiden sich vornehmlich in den unteren Atemwegen verbreiteten und nicht in den oberen Atembereichen wie den Rachen bei der momentanen PandemiePandemie Eine Pandemie bezeichnet eine weltweite kursierende, (hoch) infektiöse Krankheit.. Dadurch würden mehr Viren ausgeatmet als bei der Variante von 2003 und 2012. Dies sei der Grund, warum so viele Menschen infiziert seien.
Das war in den Augen des „Oberschlauen“ völliger Unsinn. Denn „der Drosten“ wollte angeblich schon die Schweine‑ und Vogelgrippe unter der Menschheit verteilen, was nicht geklappt hatte. Jetzt verdiene er „richtig Kohle mit den Schei*** PCR-TestsPCR-Test Ein PCR-Test kann in einer Probe Krankheitskeime, Anomalien und vieles mehr erkennen., die nichts taugen“, aber egal, „Hauptsache der Rubel rollt.“

Meine Gattin und ich merkten, dass es in keinster Weise Sinn ergab, auch nur ansatzweise logische oder faktenbasierte Argumente zu liefern. Der CovidiotCovidioten Als Covidioten werden Personen bezeichnet, die leugnen, dass die Corona-Pandemie sowie die Corona-Krankheit (Covid-19) existieren. Oft werden Querdenker auch so bezeichnet, da sie im Prinzip ins gleiche Horn blasen. ratterte Fake-News herunter, die er als Wahrheit ansah und blockte alles ab, was nur ansatzweise widersprechen könnte. Wir merkten immer wieder, dass die Verschwörungstheorien, die er seicht anbringen wollte, völlig neben der Realität standen, doch er merkte es nicht und wollte es auch nicht.

Diskussionen mit Covidioten, Impfgegnern und ähnlichen verlaufen eigentlich immer so.
Sie blendet permanent die Realität aus.

Wir begaben uns erstmal in unser Hotelzimmer.
Der Kurzurlaub war sehr schön.

Liebe Mitglieder von den „… steht auf“-Gruppen, Impfgegner und sonstige CovidiotenCovidioten Als Covidioten werden Personen bezeichnet, die leugnen, dass die Corona-Pandemie sowie die Corona-Krankheit (Covid-19) existieren. Oft werden Querdenker auch so bezeichnet, da sie im Prinzip ins gleiche Horn blasen., mal wieder landete von Euch ein sogenanntes Informationsblatt in meinem Briefkasten, obwohl eindeutig dort steht, dass ich nichts von „… steht auf“ haben möchte. 

Das ist also euer Verständnis von Toleranz und Respekt!

Was ich betonen möchte, ist, dass folgendes. 

Nicht (der) „Kreis Böblingen steht auf“, sondern ein paar desorientierte und desinformierte Realitätsverweigerer stehen auf. Ihr seid maximal 25 Personen, die meinen, dass sie etwas zu sagen hätten.

Ihr paar Leutchen habt anscheinend in Rekordzeit ein You-Tube-Studium in der Medizin gemacht und glaubt nun in eurer Selbstüberschätzung eurem Übereifer, dass Ihr schlauer seid als Virologen und Ärzte, die schon seit Jahren Forschung betreiben. Was Hygiene angeht, habt Ihr auch den vollen Durchblick, ebenso in der Infektiologie.

In Eurem nichtssagendem Info-Blatt beschreibt Ihr mal wieder, wie toll und super und genial das menschliche Immunsystem arbeitet.
Das ist aber auch das einzige Argument, das Ihr kennt.

„Kleinere Kinder machen bis 12 Infekte im Jahr durch“, kann ich in dem Papierwisch lesen, „… Für Eltern ist es wichtig zu wissen, dass sie selbst eine gute Versorgung in der Hand haben – durch natürliche Vitalstoffe und ein psychisch nährendes Umfeld.“

Da musste ich mich erstmal hinsetzen.

„Ein psychisch nährendes Umfeld“!

Das Immunsystem funktioniert nicht auf Wohlwollen und positivem Denken.

Das Immunsystem erkennt Fremdkörper (Bakterien, Viren, Krankheitskeime) und agiert dagegen, stellenweise mit Fieber. Dies ist das „angeborene” Immunsystem.
Das „erworbene” Immunsystem entsteht dadurch, dass man zum Beispiel geimpft ist oder eine Krankheit durchgemacht hat, wogegen es AntikörperAntikörper Im Blut als Reaktion auf das Eindringen von Krankheitserregern gebildete Schutzstoffe und ähnliches gebildet hat.
Das „erworbene” wird also permanent erweitert und die Beständigkeit gegen gesundheitliche Gefahren wird immer besser.
Man könnte sagen, dass das „erworbene Immunsystem” eine Spezialisierung und Verbesserung des „angeborenem” ist.

Wenn es wo wäre, wie Ihr behauptet, bräuchte man keine Medikamente. Etwas Wohlwohl reichte vollkommen aus.

Dann kommt Ihr darauf zu sprechen, dass nur knapp über tausend Kinder überhaupt in Kliniken bezüglich der CoronaCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann.-Infektion behandelt wurden und dann rechnet Ihr es in Prozentsätze um, was eine kleine Zahl ergibt.
Nun übertreibt Ihr aber, nämlich dabei, dass an der Grippe viel mehr Kinder erkrankt und verstorben wären als an Covid-19Coronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann..
Diesen Vergleich bringt Ihr ja immer, denn Euch geht es ja nicht darum, ob CovidCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann. eine PandemiePandemie Eine Pandemie bezeichnet eine weltweite kursierende, (hoch) infektiöse Krankheit. bedingt hat, sondern darum, dass Ihr irgendwelche Menschen – wie in dem aktuellen Info-Blatt Eure Kinder – „beschützen“ wollt.

Aber Ihr „beschützt“ niemanden, denn Ihr verleugnet die Corona-Pandemie und dies ist äußerst verwerflich. Da sie ja für Euch so gut wie nicht existiert, werft Ihr jegliche Hygieneregeln über Bord und steckt potenziell Andere an.

Durch diese realitätsverweigernde Haltung Eurerseits wird die Pandemie erst angeheizt.

Ihr glaubt zu wissen, dass Covid-19 nicht schlimmer ist als eine schwere Erkältung oder maximal eine Grippe (InfluenzaInfluenza Influenza ist ein anderes Wort für die Grippe.) und das ist Euer Problem.
Nicht mal der Virusstamm von Corona und Influenza ist gleich.
Auch die Oberflächenstruktur der beiden verschiedenen Viren ist anders.

Ebenso das gebetsmühlenhafte Heruntergeleier, dass PCR-TestPCR-Test Ein PCR-Test kann in einer Probe Krankheitskeime, Anomalien und vieles mehr erkennen., die auf das CoronavirusCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann. geeicht sind, auch Influenza entdecken, ist eine Lüge.

Ihr macht es Euch sehr einfach wie immer!

Relativierung und Lügen!

Wie immer macht Ihr die Schlussfolgerung, dass Kinder nicht so schwer erkranken an Covid wie Erwachsene und fantasiert, dass ja keine Übertragung von Kindern ausginge.
Jedes Kind, das CoronavirenCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann. in sich hat, kann diese übertragen.
Ob Kinder relativ harmlose Krankheitsverläufe haben, spielt keine Rolle. Sie können alte und geschwächte Menschen anstecken. Diese bekommen aber schwere Verläufe und können sterben.

Ihr könnt nicht begreifen, dass es eine neuartige Krankheit gibt, die die ganze Welt in Schach hält.
Diese heißt Covid-19 und der Pandemiestatus gibt mehr als eineinviertel Jahr.

Sogar die Veränderungen an der Lunge, die von Corona und Influenza ausgelöst werden, sind andere.

Wenn man Verstorbene seziert, kann man anhand der Lunge erkennen, an welche von den beiden Krankheiten jemand gestorben ist.

Dann kommt wie üblich der völlig realitätsferne Vergleich von Verkehrstoten und Coronatoten. Ich unterstelle Euch, dass Ihr (keine) Ahnung von Statistiken und Kontexten habt, denn sonst wüsstet Ihr, dass man sowas nicht vergleichen kann.
Es fahren mehr Kinder mit ihrem Dreirad gegen eine Wand und verletzen sich, als Kinder an Vergiftungen sterben.
Das hieße also, man bräuchte sogenannte „Wäsche-Tabs“ oder „Wäsche-Pods“ nicht außer Reichweite von Kindern lagern, weil diese ja nicht so gefährlich sind wie Dreiräder. Dreiräder sollten verboten werden.

Nun erwähnt Ihr, dass ja auch mehr Kinder ertrunken seien, als verstorben an Covid-19.
Auch hier macht Ihr „ganz großes Kino“, denn dies gehört in die Schublade „Schwachsinn“.

Dann zofft Ihr gegen die Entscheidung des Elternbeirats des Albert-Einstein-Gymnasiums in Böblingen.
Der Elternbeirat hat beschlossen, dass Schüler geimpft werden sollten, um Corona einzudämmen und damit die Kinder geschützt sind. Die EMAEMA Europäische Arzneimittel-Agentur („European Medicines Agency”) hatte ja kurz vorher eine Impfempfehlung ausgesprochen.
In Eurer Wahrheitsblase ist die Entscheidung des Elternbeirats also null und nichtig, weil Ihr notorische Impfgegner seid. Ihr beruft Euch bestimmt wieder mal auf den im Grundgesetz deklarierten Minderheitenschutz.
Das zeigt mir nur, dass Ihr auch keine Ahnung vom Grundgesetz habt.
Minderheitenschutz heißt nicht, dass eine Minderheit regiert oder Entscheidungen fällen und revidieren darf.
Es gilt schon, dass die Mehrheit entscheidet, der Minderheit, die dagegen war, keine Repressalien widerfahren darf.

Nun kommen genau an dieser Stelle wieder Fake-NewsFake-News Gezielt und absichtlich veröffentlichte oder platzierte Falschnachrichten von Euch.

Wenn die STIKOSTIKO Die Ständige Impfkommission (am Robert-Koch-Institut) gibt öffentlichen Impfempfehlungen. keine Impfempfehlung für Kinder ausspricht, bedeutet es nicht, dass der ImpfstoffVakzine Mit Vakzinen (Impfstoffe) wird der menschliche Körper gegen Krankheiten immunisiert. für Kinder schädlich ist. Das behauptet Ihr aber und zeigt wieder Euer Lügengesicht.

Da ich Journalist bin und – von Berufswegen – alles hinterfrage, habe ich die Verweise zu Webseiten, die Ihr benutzt und angebt, angeschaut.
Jetzt wird es kurios.
In Eurem Info-Blatt stellt Ihr die Behauptung auf, dass die FDAFDA Food and Drug Administration,  US-Behörde für Lebens- und Arzneimittel, Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde der Vereinigten Staaten (US-Arzneimittelbehörde) gesagt habe, dass nach der zweiten Impfdosis an Kindern acht Prozent schwere Fälle an Begleiterscheinungen aufgetreten seien.
In diesem Dokument wird allerdings beschrieben, wie der Impfstoff von BioNTech/Pfizer gelagert wird. Dazu folgt eine Beschreibung, wie man ihn verdünnen und dann injizieren muss.
Es folgt auch eine Auflistung möglicher Nebenwirkungen.

Nirgends taucht eine Passage auf, dass acht Prozent der geimpften Kinder „Aussetzer“ hatten.

Danke für die Fake-News!

Darauf folgt wieder das Lügen über Nicht-Aufklärung von Eltern und so weiter und sofort.
Wenn ich nicht schon Kaffee getrunken hätte, wäre ich eingeschlafen, weil es mich langweilt, dass Ihr generell nicht fähig seid, schon längst (gegen‑) bewiesene HypothesenHypothese Von Widersprüchen freie, aber zunächst unbewiesene Aussage, Annahme (von Gesetzlichkeiten oder Tatsachen) als Hilfsmittel für wissenschaftliche Erkenntnisse anzuerkennen.
Vor jeder Impfung klär ein Arzt über Nebenwirkungen et cetera auf. Das müssen diese, denn sie sind dazu verpflichtet.

Bei den „.. steht auf“- Gruppen wie „Kreis B steht auf“, „Eltern stehen auf“ handelt es sich um Einzelpersonen, die keine Ahnung vom „Großen Ganzen“ haben und meinen, sie könnten Stimmung gegen Dinge machen.
Der Wahrheitsgehalt dessen, was sie verbreiten, ist sehr klein, und stellt nur Stimmungsmache dar.

Sie benutzten das Prinzip, dass andere genauso desinformiert sind wie sie selbst.
Ihre „Hypothesen“ sind sehr schnell entkräftet.

Die Fraktion der Ewig-Unzufriedenen und der Weltuntergangsapostel schläft nicht. Bezüglich der CoronaCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann.-PandemiePandemie Eine Pandemie bezeichnet eine weltweite kursierende, (hoch) infektiöse Krankheit. wollen sie anscheinend alles falsch verstehen, was man nur falsch verstehen kann.


Die Fake-NewsFake-News Gezielt und absichtlich veröffentlichte oder platzierte Falschnachrichten-Verteiler erzählen ein neues Märchen, in dem es heißt, dass das InfektionsschutzgesetzInfektionsschutzgesetz Das deutsche Infektionsschutzgesetz (IfSG) ist ein Bundesgesetz gegen gemeingefährliche oder übertragbare Krankheiten bei Menschen und regelt die hierfür notwendige Mitwirkung und Zusammenarbeit von Behörden et cetera – in deren Jargon „Ermächtigungsgesetz“ genannt – über Nacht verschärft worden wäre, ohne dass es jemanden aufgefallen wäre.

Wenn es niemanden aufgefallen ist, kann es den CovidiotenCovidioten Als Covidioten werden Personen bezeichnet, die leugnen, dass die Corona-Pandemie sowie die Corona-Krankheit (Covid-19) existieren. Oft werden Querdenker auch so bezeichnet, da sie im Prinzip ins gleiche Horn blasen. eigentlich auch nicht aufgefallen sein.
Dies hängt aber wohl damit zusammen, dass sie die Einzigen sind, die den vollen Durchblick haben.
Dazu kommt noch, dass alle anderen außerhalb ihrer „Wahrheitsblase“ nur „SchlafschafeSchlafschafe Verschwörungstheoretiker bezeichnen Personen, die ihnen nicht glauben, als „schlafende Schafe”, um auszudrücken, dass diese sich aus Bequemlichkeit angeblich alles gefallen lassen.“ sind.
Schlafende Schafe sind liebe Tiere, die nichts tun, auch nicht gegen irgendwas agieren und sich alles gefallen lassen. Sie schlafen den lieben lange Tag, sonst nichts. Man kann mit ihnen machen, was man will.
Die Covidioten begründen es also so, dass niemand etwas gemerkt hat.
„Schlafende Schafe“ weckt man ja nicht und diese wachen aus ihrem ewigen Schlummer auch nicht auf.

Am 24. Juni 2021 wurde das Infektionsschutzgesetz geändert.

In der Änderung heißt es unter anderem, dass der Bundestag – die Regierung – bis ein Jahr nach Beendigung der „epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ Einreisebestimmungen festlegen darf, wie zum Beispiel den Nachweis eines negativen Testergebnisses, einer durchgemachten Erkrankung (Genesung) oder eines vollständigen Impfschutzes.
Bis vor der Änderung von §36 IfSGInfektionsschutzgesetz Das deutsche Infektionsschutzgesetz (IfSG) ist ein Bundesgesetz gegen gemeingefährliche oder übertragbare Krankheiten bei Menschen und regelt die hierfür notwendige Mitwirkung und Zusammenarbeit von Behörden et cetera hieß es, dass Einreisebeschränkungen nur erlassen werden dürften bis zum Tag des Endes der „epidemischen Lage von nationaler Tragweite“, darüber hinaus nicht.

Die Begründung ist, dass in Deutschland keine „EpidemieEpidemie Das Auftreten einer ansteckenden Krankheit in einem bestimmten begrenzten Verbreitungsgebiet, wobei eine große Zahl von Menschen gleichzeitig von der Krankheit befallen wird“ mehr vorliegen könnte, aber theoretisch in anderen Teilen der Erde Mutationen auftauchen können, die eingeschleppt werden könnten.
Ebenso könnte es ja wieder zu einem Anstieg der Infektionen kommen.

Diese Vorsichtsmaßnahme ist nun im Infektionsschuttgesetz novelliert worden.

Die Änderung betrifft die Absätze des obengenannten Paragrafen, da diese unmittelbar davon betroffen sind, da sie explizit Einreisebeschränkungen nennen.
Natürlich wurde die „Lage“ neu bewertet und es wurde festgestellt, dass diese immer noch nicht beendet ist.
Dies geschieht aber unter der Kontrolle des Parlaments und der Ministerpräsidentenkonferenz.
Die „Lage“ besteht also immer noch.

Auch wenn Deutschland momentan eine niedrige InzidenzInzidenz Die Inzidenz gibt an, wie viele Neuinfektionen es in einem Zeitraum von sieben Tagen auf 100 000 Personen gibt. von 5,1 hat, bedeutet dies nicht, dass die Epidemie beziehungsweise die Pandemie beendet ist. Aufgrund der Neuinfektionen bezüglich der Fußball-EMEM Europa-Meisterschaft kann davon ausgegangen werden, dass die damit einhergehenden 2500 neu-detektierten Infizierten leider wohl die Krankheit in ihren Heimatländern verbreiten und in den Stadien schon verbreitet haben.

Laut der Europäischen Gesundheitsbehörde ECDCECDC Das „Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten” ist eine Agentur der Europäischen Union, um die Verhütung und Kontrolle übertragbarer Krankheiten in der Europäischen Union zu verbessern. sind 2500 CoronaCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann.-Neuinfizierte im Rahmen der Fußball-Europameisterschaft aufgetreten.
Dies wundert kaum, denn in manchen Stadien tummeln sich sehr viele Besucher.

Besonders sei in der dritten Woche der EMEM Europa-Meisterschaft ein erheblicher Anstieg aufgetreten, berichtete die ECDC. Während in Großbritannien, Russland, in skandinavischen Ländern und in den Niederlanden sehr viele Fälle aufgetreten seien, wurde glücklicherweise in Deutschland kein Fall aufgezeichnet. 

Es ist noch nicht gesichert, wie die Übertragung des CoronavirusCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann. genau vonstattenging.
Eins der Ursachen ist, dass zum Beispiel im Wembley-Stadion etwa 60 000 Fußballfans hinein gelassen wurden.
Es kann davon ausgegangen werden, dass einige Personen gefälschte Impfausweise oder Zertifikate von „negativen Tests“ bei sich hatten.
Dass Massen‑ und Großveranstaltung gerade während der Corona-Krise für viele Infektionen sorgen, hätte jedem klar sein sollen.

Für jeden Halbwegsgescheiten sollte eigentlich klar gewesen sein, dass eine Veranstaltung wie diese für erhöhte Infektionen sorgt. Leute in Feierlaune und mit hohem Alkoholpegel im Blut werden leichtsinnig. Bilder von Feiernden rund um die Fußballstadien zeigen, dass so gut wie niemand einen MNSMund-Nasen-Schutz Der Mund-Nasen-Schutz dient dazu, die Ausbreitung von Krankheiten zu reduzieren oder aufzuhalten, indem er die sogenannte „Tröpfcheninfektion” verhindert oder reduziert. trägt oder dass Abstände, geschweige denn die Hygiene, eingehalten werden.
Auch scheint kaum jemand es wahrhaben zu wollen, dass die InzidenzenInzidenz Die Inzidenz gibt an, wie viele Neuinfektionen es in einem Zeitraum von sieben Tagen auf 100 000 Personen gibt. nur sommerbedingt heruntergehen.

Eine große Schuld trifft aber auch die FIFAFIFA Weltfußballverband („Fédération Internationale de Football Association”), der anscheinend nichts heilig ist außer Geld.

Verschwörungstheoretiker, Corona-LeugnerCovidioten Als Covidioten werden Personen bezeichnet, die leugnen, dass die Corona-Pandemie sowie die Corona-Krankheit (Covid-19) existieren. Oft werden Querdenker auch so bezeichnet, da sie im Prinzip ins gleiche Horn blasen. und andere Realitätsverweigerer benutzen gerne die Begriffe „Lügenpresse“, „Lügenblätter“, „Lügenpack“.
Dies ist symptomatisch für deren Agitation und Propaganda.

Die obengenannten Gruppen und darüber hinaus verbreiten sehr oft Falschinformationen, um ihre Anhänger bei Laune zu halten.
Da zum Beispiel die öffentlich-rechtlichen Medienanstalten diese inszenierten Lügen alias Fake-NewsFake-News Gezielt und absichtlich veröffentlichte oder platzierte Falschnachrichten ignorieren oder dagegenhalten und deren Falschinformationen aufdecken, müssen sich die Verbreiter vor ihren Anhängern oder sich selbst rechtfertigen.
Dies funktioniert dadurch, dass man das, was man als „Nachrichten“ verbreitet als das einzig Wahre verkauft.
So kann man sehr schön behaupten, dass Journalisten, die etwas anderes behaupten, von der „Lügenpresse“ stammen.
Es wird suggeriert, dass andere Medien außerhalb deren „Wahrheitsblase“ der Fake-News-Verbreiter gekauft oder manipuliert sind und nicht die Wahrheit sagen (dürfen) oder diese verschleiern (müssen).

Dies funktioniert schon seit einigen Jahren.

Die Gruppen, die dies behaupten und ihre Lügen immer wieder aufs Neue aufgießen, existieren nicht erst seit der CoronaCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann.-Krise oder dem Erstarken von rechten Gruppierungen und Parteien.
Auch linke Gruppen benutzen „Lügenpresse“ und „Lügenpack“ als Schlachtruf gegen die selbst erklärten Medien-Antagonisten schon seit einigen Jahren.

In der „verbalen Schlacht“ um das Bahnprojekt „Stuttgart 21Stuttgart 21 Das Bahnprojekt, bei dem aus dem stuttgarter Kopfbahnhof ein unterirdischer Durchgangsbahnhof entsteht.“ vor über zehn Jahren tauchte diese Begrifflichkeit auch schon auf.
Die Gegner des Projekts verbreiteten FalschnachrichtenFake-News Gezielt und absichtlich veröffentlichte oder platzierte Falschnachrichten und Lügen darüber. Da diese leicht zu durchschauen waren, haben sich die linken Gruppen, die die Anti-Stuttgart-21-Bewegung befeuerten, dieser Praktik bedient und die Befürworter als „Lügenpack“ und die Presse als „Lügenpresse“ bezeichnet. Auch kursierte der Begriff „Lügenblatt“ für Zeitungen, die nicht deren linke (Gegen‑) Meinung vertraten.

Es ist zudem eshr einfach, andere zu erniedrigen, um sich selbst zu erhören.

Das ist die „Masche“ der Fake-News-Erfinder und –Verteiler.

Immer wieder kursieren seltsame Nachrichten in den sozialen Onlinenetzwerken, in denen die Urheber behaupten, dass das Immunsystem mit mRNAmRNA Unter mRNA versteht man in der Genetik einen „Stoff”, der genetische Information für den Aufbau eines bestimmten Eiweißes (Proteins) wie einen Bauplan in einer Zelle enthält. („messenger ribo nucleic acid” – „Boten-Ribonuleinsäure”)-ImpfstoffenVakzine Mit Vakzinen (Impfstoffe) wird der menschliche Körper gegen Krankheiten immunisiert. „umprogrammiert“ und dies zu schlimmen „Langzeitschäden“ führen würde.


Es wird eine Wunschvorstellung geäußert, dass diese Art von Impfstoffen mehr anrichten könne, als sie hülfen.
Auch wird die HypotheseHypothese Von Widersprüchen freie, aber zunächst unbewiesene Aussage, Annahme (von Gesetzlichkeiten oder Tatsachen) als Hilfsmittel für wissenschaftliche Erkenntnisse in den Raum gestellt, dass die Sterblichkeit von Geimpften höher sei als bei Nicht-Geimpften.

Die Sache mit den „Langzeitfolgen“ ist eine Sache für sich.
Wie lange sollte man warten, bis man Langzeitfolgen ausschließen oder beweisen kann?
Zudem ist nicht definiert, ob und wie diese sich auswirken und vor allem, was sie bewirken können.
„Langzeitfolgen“ kommen meistens erst nach zwanzig, dreißig Jahren zum Vorschein, wenn überhaupt.
Dann muss es aber unumstößliche Beweise geben, dass die Ursache von Schäden ein bestimmter ImpfstoffVakzine Mit Vakzinen (Impfstoffe) wird der menschliche Körper gegen Krankheiten immunisiert. ist.
Theoretisch dürfte man neue Medikamente, wie zum Beispiel Kopfschmerztabletten in den ersten Jahren nach der Zulassung nicht nehmen, weil man ja erst die „Langzeitfolgen“ abwarten müsste.

Die Sache mit der sogenannten „Umprogrammierung“ oder „Reprogrammierung“ des Immunsystems ist übrigens nicht so weit hergeholt.

Das Immunsystem erkennt Fremdkörper (Bakterien, Viren, Krankheitskeime) und agiert dagegen, stellenweise mit Fieber. Dies ist das „angeborene“ Immunsystem.
Das „erworbene“ Immunsystem entsteht dadurch, dass man zum Beispiel geimpft ist oder eine Krankheit durchgemacht hat, wogegen es AntikörperAntikörper Im Blut als Reaktion auf das Eindringen von Krankheitserregern gebildete Schutzstoffe und ähnliches gebildet hat.
Das „erworbene“ wird also permanent erweitert und die Beständigkeit gegen gesundheitliche Gefahren wird immer besser.
Man könnte dieses Erweitern im weitesten Sinne als „Umprogrammierung“ bezeichnen, oder wenn man bei der Analogie im Computerbereich bleibt, als „UpdateUpdate Aktualisierung von Informationen oder mit neuen Informationen, im Computerbereich die Aktualisierung des Systems oder von Programmen (Apps) mit neuen Funktionen, Fehlerbereinigungen et cetera“ oder (System‑) Aktualisierung.
Man könnte auch sagen, dass das „erworbene Immunsystem“ eine Spezialisierung und Verbesserung des „angeborenem“ ist.

„Umprogrammierung“ oder „Reprogrammierung“ haben eher den Anschein, dass etwas, was schon da ist, eklatant geändert wird. Es hat eher den Anschein, dass nicht ein „Update“ gemacht wurde, sondern, dass Funktionen sich geändert haben oder alte durch geänderte, neue ersetzt wurden.

Dies ist beim Immunsystem nicht der Fall, denn dieses wird an neue Erreger angepasst und so aktualisiert.
Angenommen jemand hat eine schwere InfluenzaInfluenza Influenza ist ein anderes Wort für die Grippe. durchgemacht und ist jetzt immun dagegen. Das Immunsystem hat diese Information nun gespeichert und weiß, wie es mit dieser Krankheit umgehen muss.
Wenn diese Person nun einen Impfstoff gegen neue Varianten der Influenza bekommt, weiß das Immunsystem, wie es damit umgehen muss. Es hat also eine Aktualisierung bekommen, also ein „Update“.

Da „Umprogrammierung“ und „Reprogrammierung“ sich negativ anhören, benutzen CovidiotenCovidioten Als Covidioten werden Personen bezeichnet, die leugnen, dass die Corona-Pandemie sowie die Corona-Krankheit (Covid-19) existieren. Oft werden Querdenker auch so bezeichnet, da sie im Prinzip ins gleiche Horn blasen. und Impfgegner diese Begriffe, um Stimmung gegen das Impfen zu machen.

Es gibt Studien, die Kurzzeitfolgen von Impfstoffen untersuchen. Diese haben nicht entdeckt, dass welche auftreten.
In den Studien geht es nicht um Nebenwirkungen wie Schmerzen an der Einstichstelle oder kurzzeitige Übelkeit, sondern um die Veränderungen der Zellen, die zum Immunsystem gehören.

In den Studien wird geschaut, ob sich ZytokineZytokine Zytokine gehören zu den Entzündungsbotenstoffen. Sie sind Proteine (Eiweiße) des Immunsystems, die die Immunantwort des Körpers steuern. Sie können zum Beispiel dafür sorgen, dass Immunzellen an den Ort einer Verletzung oder Infektion gelangen. (bestimmte Entzündungsbotenstoffe) vermehrt bilden, wenn Personen geimpft wurden. Die Menge der Zytokine variiert, je nachdem, wie Erreger weiße Blutkörperchen befallen und zu manipulieren versuchen. Diese Reaktion hängt auch davon ab, wie sich das Immunsystem auf neue Krankheitserreger angepasst hat.
Die Studien haben aber keine Auffälligkeiten ergeben.

Auch Anomalien, die auf „Langzeitfolgen“ hinweisen können, wurden nicht gefunden.

Die Behauptung, dass das Immunsystem und dadurch der ganze Organismus durch Impfungen mit mRNA-ImpfstoffeVakzine Mit Vakzinen (Impfstoffe) wird der menschliche Körper gegen Krankheiten immunisiert. Schaden nehmen können, ist also falsifiziertFalsifikation Widerlegung einer wissenschaftlichen Aussage durch ein Gegenbeispiel worden. 

Blogger am rechten politischen Rand haben mal wieder etwas Neues „ersonnen“.
Es geht um Stimmungsmache bezüglich des „Messer-Mörders von Würzburg“.


Am 25.6.2021 hat ein Somalier in Würzburg auf Passanten eingestochen.
Drei Frauen starben, weitere Personen sind mit schweren und schwersten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Es kristallisierte sich heraus, dass der Täter aus religiösen Motiven heraus getötet hatte.
In seiner Behausung in einem Obdachlosenzentrum wurden Beweise gesichert, die darauf hinweisen, dass er mit der mörderischen Attacke islamistische Ziele verfolgt hatte. Man hatte ihn auch wohl „Allahu akbar“ rufen hören.

Nun treten mal wieder Rechte auf den Plan und verbreiten Fake-NewsFake-News Gezielt und absichtlich veröffentlichte oder platzierte Falschnachrichten.

Sie behaupten dreist, dass vonseiten des Staates keine Beileidsbekundung gekommen wäre.
Sie machen Stimmung und sagen, dass es etwas anderes gewesen wäre, wenn ein Deutsche mehrere Ausländer ermordet hätte.

Dies ist plumpe Hetze gegen Ausländer, mehr nicht.

Der Bundespräsident und der Sprecher der Bundesregierung haben übrigens Stellung dazugenommen.

Sowohl Frank Walter Steinmeier als auch Seffen Seibert hatten die Tat menschenverachtend genannt und gesagt, dass der Täter mit äußerster Brutalität vorgegangen sei.

Das dumme Geschreibe und Gerede der Rechten kann man also getrost ignorieren!

Ein Spieler der kroatischen Fußballmannschaft muss für zehn Tage in Quarantäne, weil bei ihm der Test „positiv“ ergeben hatte.
Seltsamerweise dürfen die anderen weiterspielen


Man redet sich heraus, dass alle anderen ja „negativ“ seien und nicht mit dem CoronavirusCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann. infiziert.
Sie sind allerdings „Kontaktpersonen der Kategorie 1“.
Dies sind Personen, die sich in unmittelbarer Nähe – unter einen Meter fünfzig – ohne MNSMund-Nasen-Schutz Der Mund-Nasen-Schutz dient dazu, die Ausbreitung von Krankheiten zu reduzieren oder aufzuhalten, indem er die sogenannte „Tröpfcheninfektion” verhindert oder reduziert. für mindestens fünfzehn Minuten aufgehalten haben.
Das wird ignoriert.
Man sagt, dass jeder Fußballer seine eigene Umkleide und seine eigene Dusche habe.
Das kann ja sein, denn Stadien, wie bei der Europameisterschaft benutzt, sind große Areale.
Das Training findet aber weder mit Maske noch mit Abstand statt.
Und genau darum geht es.
Die Transmission von CoronavirenCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann. – von einem auf den anderen – funktioniert durch AerosoleAerosole Feinste Verteilung schwebender fester oder flüssiger Stoffe (Tröpfchen) bzw. winziger luftgetragener Partikel in Gasen, besonders in der Luft (Rauch, Nebel) oder beim Atmen, die unter anderem auch Krankheitserreger transportieren können in der Atemluft. Bei sportlichen Betätigungen wie zum Beispiel beim Fußballtraining atmet man mehr und der Druck der ausgeatmeten Luft ist größer als unter normalen Bedingungen.
Da reicht manchmal ein Abstand von 1,5 Metern auch nicht aus.
Zudem spielen die Personen körpernah, was einen sehr geringen Abstand untereinander bedingt.

Man tut ja auch so, als würden sich die Fußballer im Hotel und in den Unterkünften nicht treffen.
Sie sind regelmäßig getestet und verlassen sich darauf.
Oftmals – größtenteils – wird auch keine Maske getragen.
Das gemeinsame Abend‑ oder Mittagessen funktioniert auch nicht mit einem akzeptablen Abstand.

Dass nur jeweils der Infizierte für zehn Tage ausgeschlossen wird, ist nicht hinnehmbar.

Jemand legt die Regeln so aus, wie er sie benötigt.

Die UEFAUEFA Europäischer Fußballverband (Union of European Football Associations) und die FIFAFIFA Weltfußballverband („Fédération Internationale de Football Association”) haben ihre eigenen CoronaCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann.-Regeln, denn mit Geld kann man sich auch „Regeln“ kaufen.

Dass EsoterikEsoterik Die Esoterik ist eine Pseudowissenschaft, die nur für einen begrenzten „inneren“ Personenkreis zugänglich ist und auf Fantasien und Fantastereien basiert. Sie ist zum Himmel schreiender realitätsferner Unfug. von den Esoterikern allein als WissenschaftWissenschaft Die Wissenschaft strebt Erkenntnisgewinn (Forschung) und ‑vermittlung (Lehre) an, wobei sie anerkannte und gültige Methoden benutzt und Resultate veröffentlicht sowie einbezieht. Sie ist in gewissem Sinne voraussetzungslos und ergebnisoffen. deklariert wird, geht aus der Lehre der Esoterik aus sich selbst hervor.



Schließlich ist die Esoterik aus den Minderwertigkeitskomplexen derer geboren und wird auch von denen hochgehalten sowie unterstützt, die für ihre eigenen Taten keine Verantwortung übernehmen wollen oder können. Gleichsam ist die Esoterik aber auch zuständig für Personen da, die keinen eigenen Willen haben und daraus resultierend keine Entscheidungen fällen können.

Die Esoterik hat einen weiten Spielraum, was nach den „Gesetzen des Universums“ hinzunehmen ist.
Die Esoterik-Gläubigen glauben aber aus nicht nachvollziehbaren Gründen nicht an alles, was diese Realitäts‑ und Intelligenzverleugnung beinhaltet.
Es gibt Leute, die zwar nicht an Kartenlegen glauben, gleichsam aber beschwören, dass HoroskopeHoroskop Schematische Darstellung der Planetenstellung zu den Tierkreiszeichen bei der Geburt eines Menschen, als Grundlage zur Voraussage über kommende Ereignisse. Es ist zum Himmel schreiender Unfug. das Nonplusultra der WahrsagungWahrsagerei Als Wahrsagen, Hellsehen oder Wahrsagerei – auch: „Mantik” oder „Divination” – werden Praktiken und Methoden zusammengefasst, die dazu dienen sollen, zukünftige Ereignisse vorherzusagen. Es entspringt der Fantasie und ist zum Himmel schreiender esoterischer Unfug. schlecht hin sind.
Als Argument wurde angeführt, dass Karten nicht mehr als bemalte Stücke Papier seien und dass es auf die Fantasie und Interpretation der Glaubenden ankomme, was man herauslese.

Wo ist hier der Unterschied zu suchen, was bei HoroskopenHoroskop Schematische Darstellung der Planetenstellung zu den Tierkreiszeichen bei der Geburt eines Menschen, als Grundlage zur Voraussage über kommende Ereignisse. Es ist zum Himmel schreiender Unfug. „wahrgesagt“ wird?

Nun gibt es wieder Einschränkungen, wie sie in der Esoterik gang und gäbe sind.
Es wird behauptet, dass es „Horoskope in Zeitungen“ und „individuelle Horoskope“ gebe.
Zeitungshoroskope sind nach den Argumenten der Bewahrheitungshalluzinierer ganz allgemeiner Natur. Sie sind so gestrickt, dass sie für das Gros aller gelten.

Diese Argumentation greifen die Individual-HoroskopHoroskop Schematische Darstellung der Planetenstellung zu den Tierkreiszeichen bei der Geburt eines Menschen, als Grundlage zur Voraussage über kommende Ereignisse. Es ist zum Himmel schreiender Unfug.-Gläubigen auf und diskutieren genau in diese Richtung. Zeitungshoroskope messen sie keiner Bedeutung zu und sprechen ihnen jeglichen Wahrsagegehalt ab. Dann aber kommen sie auf ihre „wahren Horoskope“ zu sprechen, die „individuellen Horoskope“.
Plötzlich wissen sie nichts mehr vom Barnum-Effekt, leugnen ihn sogar, da der Barnum-Effekt schließlich bei „Individualhoroskope“ ja nicht gelte, da diese personalisiert seien. Personalisiert heißt, dass bei der „Berechnung“ der Voraussage Geburtstag und Geburtsort bekannt sein müssten, am besten so genau wie möglich. Je genauer, desto „wahrer“ die Voraussage!
Auch die Relation „Charakterzug – Sternzeichen“ ist für Horoskop-Gläubige von immenser Bedeutung, denn schließlich ist laut ihnen der Mensch durch sein Sternzeichen, also der Geburtsstunde und dem damit verbundenen Ort ein für allemal geprägt.

Ein Problem dieser (großen) Menschengruppe ist auch, dass sie, wenn eine Voraussage doch nicht eingetroffen ist, dies erstmal offen zugeben.
Dann passiert aber etwas Seltsames.
Sie durchforsten die Vergangenheit nach Ereignissen, die vorausgesagt wurden, und die vielleicht erst bei der Retrospektive aus dem Blickpunkt der eingetroffenen Voraussagen zutage gekommen sind beziehungsweise zutage kommen.
Dies machen allerdings andere MantikWahrsagerei Als Wahrsagen, Hellsehen oder Wahrsagerei – auch: „Mantik” oder „Divination” – werden Praktiken und Methoden zusammengefasst, die dazu dienen sollen, zukünftige Ereignisse vorherzusagen. Es entspringt der Fantasie und ist zum Himmel schreiender esoterischer Unfug.-Gläubige auch, zum Beispiel Kartenleger.
Sie warten auf das Eintreffen bestimmter Ereignisse. Diese treten in dem Zeitpunkt der Vorhersage nicht auf. Sie geben zu, dass der Wahrsagegehalt gleich null war. Dann aber beginnt die Retrospektive. Irgendwas ist dann doch eingetroffen, aber nicht, weil die Wahrsagung dies determiniert hätte, sondern, weil man will, dass es zugetroffen ist – im Nachhinein!
Man kann sich denken, dass Kartenlegen im Nachhinein immer irgendetwas „Wahres“ hat. Alleine schon, weiß man nicht mehr so wirklich, welche Karten man nacheinander aufgedeckt hat. Man hat sich in groben Zügen gemerkt, was die Karten „erzählt“ haben, mehr aber auch nicht.
Schon bezeichnend für sich, „Wahrheiten“ mit Spekulationen zu belegen.
Dies ist eine Herangehensweise und Selbsterklärungen der Esoterik.

Zirkusdirektor Barnum besaß ein sogenanntes Kuriositätenkabinett.
Dort waren mannigfaltige Dinge ausgestellt.
Bei den Besuchern gab es niemanden, der nichts fand, was ihm nicht gefiel.
So groß war die Vielfalt. Für jedem war etwas dabei.

Schaut man in die HoroskopHoroskop Schematische Darstellung der Planetenstellung zu den Tierkreiszeichen bei der Geburt eines Menschen, als Grundlage zur Voraussage über kommende Ereignisse. Es ist zum Himmel schreiender Unfug.-Seiten von Zeitungen, Zeitschriften, Magazinen et cetera, kann man vielfältigste „Vorhersagen” lesen.
Was immer in den verschiedensten „Vorhersagen” in den verschiedensten Blättern steht, irgendwie passt sie.
Dies kommt davon, dass die „Vorhersagen” so vielfältig und weitreichend gehalten.

Diese Kausalität, dass diese „Horoskop-Vorhersagen” in gewisser Hinsicht immer irgendwie zutreffend sind, nennt man „Barnum-Effekt”.

Nachdem sie es nicht geschafft haben, ImpfstoffeVakzine Mit Vakzinen (Impfstoffe) wird der menschliche Körper gegen Krankheiten immunisiert. schlecht zu machen, haben sich die CovidiotenCovidioten Als Covidioten werden Personen bezeichnet, die leugnen, dass die Corona-Pandemie sowie die Corona-Krankheit (Covid-19) existieren. Oft werden Querdenker auch so bezeichnet, da sie im Prinzip ins gleiche Horn blasen. etwas Neues vorgenommen.
Diesmal geht es darum, wie lange ein ImpfstoffVakzine Mit Vakzinen (Impfstoffe) wird der menschliche Körper gegen Krankheiten immunisiert. zugelassen ist.


Der Bundestag muss laut InfektionsschutzgesetzInfektionsschutzgesetz Das deutsche Infektionsschutzgesetz (IfSG) ist ein Bundesgesetz gegen gemeingefährliche oder übertragbare Krankheiten bei Menschen und regelt die hierfür notwendige Mitwirkung und Zusammenarbeit von Behörden et cetera laufend prüfen, ob die „epidemische Lage nationaler Tragweite“ noch vorliegt. Dies geschah zuletzt am 11.6.2021.

Es wird behauptet, die „epidemische Lage“ sei deswegen verlängert worden, weil sonst der Impfstoff gegen die CoronaCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann. (Covid-19Coronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann.) vom Markt genommen werden müsse.
Ein Konstrukt wird erzeugt, indem eine Kausalität zwischen der PandemiePandemie Eine Pandemie bezeichnet eine weltweite kursierende, (hoch) infektiöse Krankheit. und des Impfstoffes existiert.
Auch wird behauptet, dass dies so sei, weil die Impfstoffe in Deutschland eine „Notfallzulassung“ hätten.

Hier fängt die „Halbwahrheit“ an.

Nicht die deutsche Regierung oder das Bundesministerium für Gesundheit lassen Impfstoffe zu, sondern die Europäische Arzneimittel-Agentur. 

Aufgrund der Pandemie gab es in vielen Ländern außerhalb der EUEU Europäische Union eine „Notfallzulassung“, aber eben nicht in der EU. Wegen des beschleunigten Prozesses der Zulassung konnten sie schneller zugelassen werden. Dies ging aber nicht auf Kosten der Risikobewertung.

Die EMAEMA Europäische Arzneimittel-Agentur („European Medicines Agency”) erlässt die Zulassung, die einzelnen EU-Staaten sind für die Logistik und Verteilung zuständig.

Wenn die einzelnen Staaten die „pandemische Lage“ ausrufen, hat dies nichts mit der Zulassung zu tun. Dies geschieht unabhängig voneinander.

Die Impfung gegen Masern mit einer Dosis gibt es in Deutschland seit 1970, mit zwei Dosen ab 1973. Seit 1990 sollten Kleinkinder und Säuglinge dagegen geimpft werden.
Es gab allerdings nie eine „epidemische Lage nationaler Tragweite“, die durch eine Masernerkrankung bedingt wurde und sie existiert auch nicht.
Wenn man der Darstellung der Covidioten folgte, dürften keine Impfstoffe gegen Masern gegeben werden.

QEDQED „Was zu beweisen war” („Quod Erat Demonstrandum”, auch: „quod esset demonstrandum”)

Über HoroskopeHoroskop Schematische Darstellung der Planetenstellung zu den Tierkreiszeichen bei der Geburt eines Menschen, als Grundlage zur Voraussage über kommende Ereignisse. Es ist zum Himmel schreiender Unfug. und deren Wahrheitsgehalt wurde schon berichtet.
Barnum-Aussagen werden generell in HoroskopenHoroskop Schematische Darstellung der Planetenstellung zu den Tierkreiszeichen bei der Geburt eines Menschen, als Grundlage zur Voraussage über kommende Ereignisse. Es ist zum Himmel schreiender Unfug. benutzt, um die „Treffsicherheit“ zu belegen.

Dass HoroskopHoroskop Schematische Darstellung der Planetenstellung zu den Tierkreiszeichen bei der Geburt eines Menschen, als Grundlage zur Voraussage über kommende Ereignisse. Es ist zum Himmel schreiender Unfug.-Gläubige dies natürlich abstreiten, ist klar. Sie beharren weiter auf die „uralte Tradition“ und darauf, dass das, was seit Jahrtausenden „angewandt“ wurde und wird, nicht falsch sein kann. Irgendwelche Zusammenhänge müsse es ja geben, behaupten sie, wobei sie ihre Behauptungen nicht beweisen können.
Kurios mutet es an, wenn eine kleine Gruppe plötzlich behauptet, dass Horoskope Quatsch seien, aber nicht ganz, denn bedingt durch das Zusammenspiel von AszendentenAszendent Der Aszendent beschreibt das Sternzeichen, das bei Geburt eines Menschen am östlichen Horizont aufgeht. Es ist also eines der zwölf Tierkreiszeichen, das sich jedoch auf Zeit und Ort der Geburt bezieht. Es handelt sich dabei um esoterischen (astrologischen) Unfug., Sternbildern und „Toren“ sowie vielen anderen astrologischen Spielregeln gebe es eine Wirkung der Gestirne auf die Charaktereigenschaften.

Das ist nichts Neues, aber die Trennung von der MantikWahrsagerei Als Wahrsagen, Hellsehen oder Wahrsagerei – auch: „Mantik” oder „Divination” – werden Praktiken und Methoden zusammengefasst, die dazu dienen sollen, zukünftige Ereignisse vorherzusagen. Es entspringt der Fantasie und ist zum Himmel schreiender esoterischer Unfug. ist neu.
Zukunftsvorhersage funktioniere nicht, sagt diese Gruppe, aber man könne ganz eindeutig nachweisen, dass die Stellung der Gestirne maßgeblich den Neugeborenen so manipuliere, dass er zum Beispiel eine Mimose werde oder was auch immer.

Steinböcke gehen in ihren Glauben mit dem Kopf durch die Wand, weil es ja Steinböcke sind. Ein Steinbock, der sich aber zurückzieht, wenn Probleme entstehen, hat dann – Man vermutet richtig. – einen falschen Aszendenten.
Dieser AszendentAszendent Der Aszendent beschreibt das Sternzeichen, das bei Geburt eines Menschen am östlichen Horizont aufgeht. Es ist also eines der zwölf Tierkreiszeichen, das sich jedoch auf Zeit und Ort der Geburt bezieht. Es handelt sich dabei um esoterischen (astrologischen) Unfug. kann dann Krebs sein. Denn ein Krebs zieht sich bei Gefahr zurück. Wer hätte das gedacht!
Ganz gefährlich wird es beim Steinbock mit Aszendent Skorpion. Diese Steinböcke gehen durch jede Wand und wenn sich ihnen jemand entgegenstellt, holt der Skorpion mit dem tödlichen Stachel aus und schlägt gnadenlos zu. Diese Personen sind sogenannte One-Man-Gangs, also Kampfmaschinen schlechthin.
Und man beobachtet sich natürlich selbst und erkennt immer wieder kausale Zusammenhänge, wenn das Schicksal zugeschlagen hat. „Siehst Du?“, argumentieren sie dann, „das ist durch mein Sternzeichen so passiert.“

Und auf den Verlauf der Schwangerschaft wirkt sich das ungemein aus.
Wenn der Mutterleib während der Schwangerschaft viel unterwegs ist, kann der „pränatale Aszendent“ schwanken und den Embryo manipulieren. Wenn ein Embryo, das im Sternzeichen der Jungfrau geboren werden wird, bedingt durch Urlaub der schwangeren Mutter „Streifschüsse“ vom Steinbock und vom Krebs mitbekommt, sieht es dumm aus.
Der Steinbock will durch die Wand und der Krebs will sich zurückziehen. Dann haben wir einen Wankelmütigen oder einen Wendehals vor uns.
Hoffen wir, dass das nur Zwillingen passiert und jeder einen anderen „Streifschuss“ abbekommt.

Morgen, den 23.6.2021, findet das Fußballspiel Deutschland gegen Ungarn statt.
Da Ungarn menschenfeindliche Gesetz gegen Homosexuelle und andere Lebensarten verabschiedet hat und diese Menschen in hohem Maße dort diskriminiert werden, sollte die Allianz Arena in Regenbogenfarben leuchten.

Um ein Zeichen zu setzen!

Diesen Antrag hatte der Gemeinderat München an die UEFAUEFA Europäischer Fußballverband (Union of European Football Associations) gestellt.

Was von allen sehr gut aufgenommen wurde, hat die UEFA heute abgelehnt.

Die Enttäuschung ist groß, zeigt sie doch, wie die UEFA sich von einem einzigen Mitglied an der Nase herumführen lässt.

„Die UEFA ist aufgrund ihrer Statuten eine politisch und religiös neutrale Organisation. Angesichts des politischen Kontextes dieser speziellen Anfrage – eine Botschaft, die auf eine Entscheidung des ungarischen Parlaments abzielt – muss die UEFA diese Anfrage ablehnen.“

Offizielles Statement der UEFA

Bernhard Franke, Leiter der Antidiskriminierungsstelle des Bundes, sagte: „Gleichbehandlung und der Schutz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt sind universelle Werte, denen sich die UEFA selbst verpflichtet fühlt. Das Verbot, das Münchner Stadion in Regenbogenfarben leuchten zu lassen, ist deshalb unverständlich. Die UEFA verspielt damit die Gelegenheit, ein deutliches Zeichen für Toleranz und gegen HomophobieHomophobie Feindlichkeit gegenüber Homosexuellen und anderen (alternativen) sexuellen Ausrichtungen, die nicht hetero-sexuell (Mann – Frau) sind und LSBTIQLSBTIQ Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle, Intersexuelle, Queer-People-Feindlichkeit im Fußball zu setzen.“

Recht hat er.

Mitglieder von LSBTIQ-Verbänden bemängeln immer wieder die erzkonservative Haltung der UEFA zu Homosexualität und Genderismus.

Die UEFA hat mit ihrer Entscheidung getroffen, eindeutig sich selbst.

Die UEFA redet von Toleranz, Respekt und Weltoffenheit, aber es geht ihr nicht um Werte, sondern einzig und allein um geschäftliche Interessen.

Nachtrag:
Ungarns Außerminister Péter Szijjardò meinte, einen Appell an die deutsche Regierung richten zu müssen.
Er wies darauf hin, dass gerade „Deutschland“ aus der Geschichte wissen müsse, was es bedeutet, wenn man Politik, Sport und Persönliches vermische.
Er gehört einer Regierung an, die „Anti-Homosexualität-Gesetze“ verabschiedet hat und wirft Deutschland vor, nichts aus der „Vergangenheit“ gelernt zu haben.

Realitätsverweigerung en gros!

Die Fraktion der Unzufriedenen ruht nicht. Permanent suchen deren CovidiotenCovidioten Als Covidioten werden Personen bezeichnet, die leugnen, dass die Corona-Pandemie sowie die Corona-Krankheit (Covid-19) existieren. Oft werden Querdenker auch so bezeichnet, da sie im Prinzip ins gleiche Horn blasen. und Impfgegner nach Beweisen, um doch noch irgendwie Recht zu bekommen.


Der neueste „Clou“ ist, dass behauptet wird, dass die durch BioNTech oder Moderna verabreichten ImpfstoffeVakzine Mit Vakzinen (Impfstoffe) wird der menschliche Körper gegen Krankheiten immunisiert. toxischtoxisch Giftig seien.

Sie berufen sich auf den kanadischen Virologen Byram Bridle.
Dieser hatte Bedenken geäußert, dass die sogenannten mRNAmRNA Unter mRNA versteht man in der Genetik einen „Stoff”, der genetische Information für den Aufbau eines bestimmten Eiweißes (Proteins) wie einen Bauplan in einer Zelle enthält. („messenger ribo nucleic acid” – „Boten-Ribonuleinsäure”), die die Immunreaktion des Körpers anregen, in die Blutbahn sowie in Organe gelangen und dort Schäden versuchen könnten.
Bridle bezieht sich auf seine eigene Studie und auf Studien, die dies belegen sollen.
Das Problem ist, dass die Studien dies nicht tun.

Mit Hinblick auch auf seine eigene Studie wird dies auch nicht ganz klar.
Er pointiert seine Aussage dahingehend, dass es so sein könnte, wird aber nicht konkret.

Andere Studien kommen übrigens zu der Aussage, dass die sogenannte „mRNA“ und die „Spike-ProteineSpike-Proteine Ein Virus benötigt das Spike-Protein, um eine Zelle befallen zu können. Man könnte es mit einem Stachel (englisch: „Spike”) vergleichen, der in die Wand der Zelle ein Loch bohrt, um hineinzugelangen.“ nach spätestens 15 Tage nicht mehr im Körper nachweisbar sind. 

Durch die Immunantwort des Körpers bilden sich AntigeneAntigene Antigene bilden sich, wenn ein Körper bzw. das Immunsystem auf Krankheitserreger reagiert. und AntikörperAntikörper Im Blut als Reaktion auf das Eindringen von Krankheitserregern gebildete Schutzstoffe gegen die mRNA, allerdings ist es höchst unwahrscheinlich, dass die mRNA sich selbst im Blut befindet, da sie eher als „Bauplan“ für die Spike-Proteine fungiert und von den Zellen aufgenommen wird.

Bei der Impfung mit mRNA-basierten ImpfstoffenVakzine Mit Vakzinen (Impfstoffe) wird der menschliche Körper gegen Krankheiten immunisiert. werden diese in den Oberarm gespritzt. Von den 1.8 Millilitern der Impfdosis machen die mRNA gerade mal 30 Mikrogramm –  30 millionstel Gramm – aus.
Aus den „Informationen“ aus dem mRNA baut der Körper Spike-Proteine. Mithilfe dieser docken Viren an Zellen an und beginnen ihre krankmachende Arbeit. Das (isolierte) Spike-ProteinSpike-Proteine Ein Virus benötigt das Spike-Protein, um eine Zelle befallen zu können. Man könnte es mit einem Stachel (englisch: „Spike”) vergleichen, der in die Wand der Zelle ein Loch bohrt, um hineinzugelangen. macht alleine nichts. Es müsste schon in einem passenden Virus eingebaut sein.
Das Immunsystem sieht darin Fremdkörper und bildet dagegen Antigene und Antikörper. Zudem speichert bestimmte Zellen (B‑Zellen und T‑Zellen), was bei einem erneuten Angriff von Viren, die dieses Spike-Protein enthalten, als Abwehr zu tun ist.

Die Spike-Proteine und die mRNA werden von Körper schnell abgebaut.

Bridle verweist auf die Webseite der „Canadian CoronaCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann. Care Alliance“, auf der zwar verschiedene Dokumente und Verweise zu Studien zu finden sind, aber auch diese äußern sich nur hypothetisch zu dem Thema und werden nicht konkret.
Wer die Webseite betreibt und wer dahintersteckt, bliebt im Dunklen, denn es gibt kein Impressum.

Laut RKIRKI Robert-Koch-Institut – deutsche Bundesoberbehörde für Krankheitsüberwachung und ‑prävention und PEIPEI Paul-Ehrlich-Institut – deutsches Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel gibt es keine Nachweise, dass Impfungen gegen das Corona-VirusCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann. toxisch seien. Dort wird nur von nicht-bewiesenen Vermutungen gesprochen.

Auch Forschungen, weswegen Impfstoffe wie der von AstraZeneca oder Johnson & Johnson Thrombosen in geringem Maße verursachen, geben keinen Aufschluss darauf, ob mRNA-Bestandteile dies bedingen oder toxisch wirken.
Zudem funktionieren diese sogenannten Vektorimpfstoffe anders als welche, die auf mRNA direkt basieren.

Bridle spricht in einem anderen Artikel davon, dass es bei manchen Menschen, die an Corona/Covid-19Coronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann. erkrankt seien, zu einer Überantwort des Immunsystems käme. Diese „Überreaktion“ kann dadurch bekämpft werden, dass Medikamente eingesetzt werden, die das Immunsystem zum Teil „herunterfahren“.
Dies hat allerdings nichts mit mRNA-Impfstoffen zu tun, da Erkrankte, an denen dieses Phänomen beobachtet wurde, vorher keine Impfstoffe gegen das Corona-Virus verabreicht bekamen.

Die Vermutung von Byram Bridle bleibt eine Vermutung, mehr nicht.

CovidiotenCovidioten Als Covidioten werden Personen bezeichnet, die leugnen, dass die Corona-Pandemie sowie die Corona-Krankheit (Covid-19) existieren. Oft werden Querdenker auch so bezeichnet, da sie im Prinzip ins gleiche Horn blasen. und Impfgegner verbreiten momentan Bilder und Videos, in denen gezeigt wird, dass auf der Einstichstelle von CoronaCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann.-Impfungen Magneten haften würden. Das stimmt, aber die Wahrheit dahinter ist eine andere, als diese Gruppen vermitteln wollen.

Die Bilder und Videos beziehen sich auf den ImpfstoffVakzine Mit Vakzinen (Impfstoffe) wird der menschliche Körper gegen Krankheiten immunisiert. „Comirnaty“ von BioNTech.

Dieser wird zweimal im Abstand von einundzwanzig Tagen verabreicht. Nach sieben bis spätestens vierzehn Tagen danach baut sich die vollständige Immunität auf.
Dies ist übrigens auch der Grund, weswegen es nach vierzehn Tage nach der zweiten Impfung nicht mehr notwendig ist, einen Corona-Test zu machen.

Wie oben schon bemerkt, sollen Magnete an der Einstichstelle der Impfung haften bleiben.
Manche Covidioten und Impfgegner gehen davon aus, dass Eisen oder andere magnetische Metalle im Impfstoff enthalten seien. Andere wiederum sehen dies als „Beweis“ an, dass einem kleine elektronische MikrochipsMikrochips Kleine, flache, rechteckige Plättchen aus einem Halbleitermaterial, meist Silizium, mit darauf aufgebrachten, integrierten Schaltkreisen gespritzt würden.

Jeder kennt bestimmt die folgende Situation. 

Nach dem Frühstück versucht man einen Brötchen-Krümel mit der Fingerspitze aufzunehmen, in dem man darauf tippt. Manchmal klappt es, manchmal muss man den Finger (mit Speichel) befeuchten.
Man macht sich dabei die „Anhangskraft“ – physikalisch: „Adhäsion“ – zunutze.
Wenn man mit Kreide auf einer Tafel schreibt, bleibt die Kreide durch die Anhangskraft an der Tafel haften.
Wenn man einen relativ kleinen Magneten auf den Arm legt, kann dieser dort haften.
Er haftet natürlich umso besser, wenn der Arm zum Beispiel mit Schweiß benetzt ist. Im Schweiß befinden sich Fette, Öle und auch Wasser.
Dies ist so ähnlich, wie, wenn Kinder sich mit Speichel Münzen auf die Arme „kleben“.

Nun habe ich einen Selbstversuch unternommen. 

Ich nahm einen sehr leichten, kleinen sogenannten SupermagnetenSupermagnete Supermagnete haben eine sehr hohe „Anziehungskraft” und bestehen meistens aus einer Legierung (Gemisch) aus Neodym-Eisen-Bor. Supermagnete kann man nur sehr schwer bis gar nicht mit den Händen voneinander trennen..

Diese zeichnen sich durch eine sehr hohe magnetische Wirkung aus und sollen deswegem nicht in der Nähe von Herzschrittmacherträgern benutzt werden, da diese negative Auswirkungen auf den Herzschrittmacher haben können.
Man kann SupermagneteSupermagnete Supermagnete haben eine sehr hohe „Anziehungskraft” und bestehen meistens aus einer Legierung (Gemisch) aus Neodym-Eisen-Bor. Supermagnete kann man nur sehr schwer bis gar nicht mit den Händen voneinander trennen. für wenig Geld bekommen, zum Beispiel in Internet-Shops.

Da ich mit „Comirnaty“ geimpft bin, hätte der Magnet auf meinem Arm haften bleiben müssen. Er fiel aber herunter, nachdem ich ihn losgelassen hatte.
Dann rieb meine Hände gegeneinander, bis sie feucht wurden, also etwas Schweiß heraustrat, und benetzte meinen Arm damit.
Plötzlich haftete der Magnet am Arm, zwar nicht wirklich lange, aber zumindest einige Sekunden.
Ich wiederholte es auch mit Wasser und der Magnete haftete auch.
Da ich etwas geschwitzt hatte, drückte ich mir den Magneten an die Stirn und er haftete dort auch.
An meiner Stirn haftete auch ein Blatt Papier in der Größe DINDIN Eine DIN-Norm ist ein unter Leitung des DINDeutschen Instituts für Normung – erarbeiteter Standard. A4Papiergrößen Papiergrößen werden in den DIN-Normen („Deutsche Industrie-Norm”) DIN A und DIN B, (sowie in DIN C und DIN D) festgelegt. für einige Sekunden.
Papier ist definitiv nicht magnetisch.
Wenn man Körperpuder auf die Stellen gibt, auf der vorher noch etwas gehaftet hat, funktioniert dies plötzlich nicht mehr, weil das Puder den Schweiß oder den Speichel aufnimmt und so die Haftwirkung verhindert.

Dieses Experiment kann jeder nachmachen, ob geimpft oder ungeimpft. Es funktioniert genauso.

Der Beweis, dass Magnete und andere Dinge unter bestimmten Bedingungen am Körper haften, ist erbracht.

QEDQED „Was zu beweisen war” („Quod Erat Demonstrandum”, auch: „quod esset demonstrandum”)

Magnete ziehen sogenannten „ferro-magnetische“ Materialien an. Diese sind Eisen, Nickel und Kobalt.

Das hieße, dass in dem Impfstoff eines dieser Mittel einhalten sein müsste.

Laut Liste von BioNTech, als auch der des PEIPEI Paul-Ehrlich-Institut – deutsches Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel, ist Folgendes aufgeführt.

  • ALC-0315 (4‑Hydroxybutylazandiyl-bis-Hexan‑6,1‑diyl-bis-2-hexyldecanoat)
  • ALC-0159 (2‑Polyethylenglykol-2000‑N,N‑ditetradecylacetamid)
  • 2‑Distearoyl-sn-glycero-3-phosphocholin
  • Cholesterin
  • Kaliumchlorid
  • Kaliumdihydrogenphosphat
  • Natriumchlorid (Kochsalz)
  • Dinatriumhydrogenphosphat-Dihydrat
  • Saccharose (eine Zuckerart)
  • Wasser für Injektionen

Von den drei Metallen ist dort nichts vorhanden. Auch von den Bestandteilen eines Supermagneten – Neodym, Samarium, Praseodym, Dysprosium, Terbium, Gadolinium, Yttrium und Bor – ist nichts zu finden.

Mal angenommen, dass im Impfstoff mindestens ein magnetisches Material oder ein Material, dass auf Magnetismus anspricht, als Bestandteil eines Mikrochips enthalten wäre oder der MikrochipMikrochips Kleine, flache, rechteckige Plättchen aus einem Halbleitermaterial, meist Silizium, mit darauf aufgebrachten, integrierten Schaltkreisen eine magnetische Wirkung hätte, müsste dieser sehr, sehr klein sein, damit er überhaupt durch die Nadel der Spritze passen würde.
Die momentan allerkleinsten Mikrochips, die nur einfachste Funktionen ausführen können, sind 0,6 Millimeter groß und passen somit nicht durch eine Spritzen‑ geschweige denn Impfnadel. Diese Art von Nadeln haben einen Durchmesser von 0,26 bis 0,337 Millimeter.
Diese Mikrochips werden zum Beispiel unter die Haut von Hunden verbracht, um bei entlaufenem Tier die Identifizierungsnummer lesen zu können, anhand derer man den Besitzer ausfindig machen kann. Sie haben keine eigene Stromversorgung. Um ihre Informationen auslesen zu können, muss man das Lesegerät unmittelbar auf die Haut legen, damit die Induktion den Mikrochip kurz aktiviert, dieser die Nummer sendet. 

Für die Impfung wird Anfang eine Spritze mit 1,5 Milliliter niedrigprozentiger Kochsalz-Wasser-Lösung aufgezogen.
Mit dieser Spritze werden aus einer kleinen Flasche 0,3 Milliliter Impfstoff entnommen. Die beiden Bestandteile vermischen sich innerhalb kürzester Zeit.
So werden dem Körper insgesamt 1,8 Milliliter „Flüssigkeit“ pro Impfdosis zugeführt.

Pro Impfdosis werden dem Körper also 0,3 Milliliter – drei zehntausendstel Liter – „reiner“ Impfstoff – mit 1,5 Milliliter Kochsalzlösung vermischt – in den Oberarm gespritzt, wovon 30 Mikrogramm – 30 millionstel Gramm – das eigentliche „Impfmaterial“ sind. Dieses „Impfmaterial“ – mRNAmRNA Unter mRNA versteht man in der Genetik einen „Stoff”, der genetische Information für den Aufbau eines bestimmten Eiweißes (Proteins) wie einen Bauplan in einer Zelle enthält. („messenger ribo nucleic acid” – „Boten-Ribonuleinsäure”) genannt – regt das Immunsystem des Körpers an, AntikörperAntikörper Im Blut als Reaktion auf das Eindringen von Krankheitserregern gebildete Schutzstoffe, AntigeneAntigene Antigene bilden sich, wenn ein Körper bzw. das Immunsystem auf Krankheitserreger reagiert. und ähnliche Abwehrmechanismen gegen das Corona-VirusCoronavirus Das Coronavirus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die auch tödlich enden kann. zu bilden.
Wenn ein Mikrochip enthalten sein sollte, könnte man die magnetische Wirkung nicht nachweisen, weil verschwindend wenig Metall vorhanden wäre. Zudem würde dieser nicht durch die Nadel der Spritze passen.

Wenn man nun betrachtet, wie viel (ferro‑) magnetisches Material gespritzt werden müsste, damit ein Magnet am Arm halten würde, bräuchte man etwa ein Gramm davon. So kommt man auf einen Würfel von 4,5 bis 5 Millimeter Kantenlänge. Diese passen nicht durch die Nadeln.
Nähme man ein Gramm pulverförmiges Material, wären zwischen 90 und 125 Milliliter.
Bei der Impfung werden aber nur 1,8 Milliliter in den Arm gespritzt.
Die Spritze, die man alleine für das Pulver benötigen würde, wäre 60‑ bis 70-mal größer als die, die für den Impfstoff benötigt wird.

Ich traue den Covidioten auch zu, dass sie beim „Haften“ des Magneten mit etwas Klebstoff nachgeholfen haben.
Etwas von einem Klebestift auf den Arm oder den Magneten verreiben, Magnet an den Arm legen und er klebt, durch den Klebstoff und nicht durch die Magnetwirkung!

In dem Beitrag „Atemnot und Kohlendioxid“ habe ich bereits bewiesen, wie Covidioten gezielt mit Falschinformationen oder das Weglassen von Informationen umgehen, um Andere zu täuschen und Lügen zu verbreiten.

Auch wenn sich die „Sache“ mit dem Impfen und den Magneten „interessant“ anhört, kann man diese mit etwas Nachdenken als Schwindel und Lüge – Stichwort: Fake-NewsFake-News Gezielt und absichtlich veröffentlichte oder platzierte Falschnachrichten – entlarven.

„Die überfließende Fantasie“ ist ein Tatsachenbericht und eine Betrachtung über die Verhaltensweisen eines jungen Mädchens, das zu einer jungen Frau heranwuchs, und Probleme mit sich herumschleppt, die niemand lösen will.

Weiterlesen
1 2 3 14
Gedanken